Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Samstag, 23.11.2019 von A. Pansy

Duchess siegen in Oberösterreich

 Q1  Q2  Q3  Q4
DBB LZ OÖ 50  11  19  10 
BK Raiffeisen Duchess 80  22  25  16  17 

Die BK Raiffeisen Duchess konnten gegen das DBB LZ OÖ ihre Offensivschwäche der letzten Wochen größtenteils ablegen und mit 80 erzielten Punkten ihre Bestmarke in dieser Saison aufstellen. Gleichzeitig bedeutete dies den fünften Sieg in der BDSL.

Die BK Raiffeisen Duchess wirkten zu Beginn ein wenig von der Rolle. Sie hatten nach nur drei gespielten Minuten bereits drei Turnover zu Buche stehen und lagen gegen die Gastgeberinnen vom DBB LZ OÖ mit 4:2 im Hintertreffen. Zwei frische Spielerinnen brachten dann aber den nötigen Schwung von der Bank und die Klosterneuburgerinnen konnten einen 7:0 Run verzeichnen. Von nun an versuchten vor allem Kolin und Schwarzinger die Oberösterreicherinnen offensiv im Spiel zu halten. Allerdings profitierten die Duchess nun von einer steigenden Fehlerquote auf Seiten des LZ, womit sie nach den ersten zehn Minuten auf eine zehn Punkte Führung stellten (12:22).

In Abschnitt zwei schienen die Gastgeberinnen zunächst mit den Duchess mithalten zu können. Doch nach rund drei Minuten legten die Klosterneuburgerinnen einen 10:0 Run aufs Parkett und konnte damit ihren Vorsprung auf 19 Zähler ausbauen (17:36). Trainer Beszczynski versuchte mit einem Timeout den Lauf der Gäste zu stoppen und bat seine Spielerinnen zur Besprechung auf die Bank. Die Gastgeberinnen hatten allerdings Schwierigkeiten am Offensiv-Rebound und konnten in der ersten Spielhälfte lediglich zwei Punkte aus einer zweiten Chance erzielen. Dem gegenüber standen 14 erzielte Punkte aus zweiten Chancen bei den Gästen, die offensiv weiter souverän spielten und so bis zur Halbzeit ihre Führung auf 21:47 in die Höhe schrauben konnten.

Das DBB LZ OÖ startete sehr gut in die zweite Hälfte und konnte zu Beginn gleich sechs Punkte auf die Niederösterreicherinnen gut machen. Dies zwang Coach Stelzhammer zu einem Timeout, um seine Spielerinnen wieder auf Kurs zu bringen. Die Oberösterreicherinnen blieben allerdings weiter in der Offensive gefährlich und begegneten den Gästen, die den Fokus in dieser Phase verloren hatten, nun auf Augenhöhe. Das DBB LZ OÖ konnte dieses Viertel schlussendlich sogar mit 19:16 nach Punkten für sich entscheiden und damit gesamt auf 40:63 stellen.

In derselben Tonart ging es auch zu Beginn des Schlussviertels weiter. Doch die Duchess fanden den Fokus im Offensivspiel plötzlich wieder und konnten nach einem 10:0 Lauf ihre Führung auf 31 Zähler ausbauen (44:75). Die routinierten Klosterneuburgerinnen konnten schlussendlich gegen das junge Team aus Oberösterreich mit 50:80 gewinnen und den fünften Sieg in der BDSL feiern.

DBB LZ OÖ: Schwarzinger 17, Kolin 15, Andjelkovic 7, Solyom-Gecse 5, Milovanovic 4, Gumpetsberger 2.
BK Raiffeisen Duchess: Zderadicka P. 18, Pettinger 17, Horvath 13, Hamidovic 7, Macho 7, Kunz 6, Sonvilla 6, Zderadicka A. 6.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.