Baskeball Klosterneuburg

Basketball Klosterneuburg

Unter BASKETBALL KLOSTERNEUBURG vereinigen sich die Mannschaften der BK Dukes Klosterneuburg (ABL), BK Duchess Klosterneuburg (AWBL), sowie die Nachwuchsmannschaften der Basketdukes/Basketduchess und des NÖ Landesligateams BK Sixers.

Basketball Liebhabern aus ganz Österreich ein Begriff, der seit seiner Entstehung erfolgreichste Basketball Klub in der Geschichte Österreichs die Rede ist natürlich vom BK Klosterneuburg!

Was für den Wiener Fußball Rapid oder die Austria sind, ist für den österreichischen Basketball der BK Klosterneuburg.

Der seit 1952 bestehende Traditionsverein wurde als Sektion des KSV gegründet und hat seitdem die Landschaft des österreichischen Basketball erheblich geprägt.

Nach zahlreichen Fusionen mit anderen ortsansässigen Klubs wuchs der Basketballklub Klosterneuburg (KBC) zu beachtlicher Größe heran und stieg 1970 schließlich in die Bundesliga auf. Die Mannschaft ist seither immer in der obersten Spielklasse vertreten und bietet seinen Zuschauern seit Jahrzehnten Basketball vom Feinsten, weshalb sich der Fanclub einer großen Anhängerschaft erfreut.

Die Bilanz des Teams seit seinem Bestehen kann sich sehen lassen: nicht weniger als 10 Meistertitel und zweimal konnte der Donaupokal errungen werden. Eine gewaltige Leistung, die überwiegend auf konsequente Jugend- und Aufbauarbeit zurückzuführen ist, deren Bedeutung der BK Klosterneuburg schon sehr früh erkannte. Zu diesem Zweck wurde 1985 nämlich das Basketball Bundesjugendzentrum gegründet, um das Potential junger Spieler so früh wie möglich entdecken, und optimal fördern zu können. Jungen Talenten wurde dort die Möglichkeit geboten, ihre Fähigkeiten unter optimalen Bedingungen ausbilden zu können. De facto diente der Verein daher schon vielen Spielern als Sprungbrett zum Spitzensport. Tatsächlich ist der BK Klosterneuburg ja auch heute noch für seinen ausgeglichenen Kader und die Länge seiner Bank bekannt, die auch in dieser Saison das größte Plus der Mannschaft darstellt.

Jedoch nicht nur der mit großem Engagement betriebene Nachwuchsaufbau, sondern auch professionelle Saisonvorbereitungen, funktionierende Kommunikation und Koordination zwischen Management, Organisation und Mannschaft, sowie ausgezeichnete Kontakte zu regionalen und nationalen Medien machten Klosterneuburg verdient zum bisher ungeschlagenen österreichischen Rekordmeister.

Zusätzlich macht die innige Freundschaft zwischen den Spielern und der daraus resultierende hervorragende Teamgeist die BK Dukes seit jeher zu etwas Besonderem.

Daher gilt unser vordringlichstes Bestreben der Wahrung der bisher so erfolgreichen Tradition des Vereins. Mit einer verstärkten Zusammenarbeit im neuen engagierten Team will man diese auch in Zukunft hochhalten und Klosterneuburg wieder zu dem machen, was es zeit seines Bestehens war: ein Mekka des österreichischen Basketballs.

Teile diesen Bericht