Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 20.06.2019 von B. Hradil

Basketball Klosterneuburg blickt auf erfolgreiche Saison zurück

  

Im Rahmen des BK Season Closing-Festes im Happyland wurden die erfolgreichen Teams des Vereins für ihre Leistungen in der abgelaufenen Spielzeit geehrt.

Am vergangenen Wochenende haben es sich zahlreiche Spieler, Fans, Sponsoren und Mitarbeiter nicht nehmen lassen, am traditionellen Season Closing von Basketball Klosterneuburg teilzunehmen. Den Gästen der Veranstaltung wurde dabei ein umfangreiches Programm geboten. Wer sich nicht gerade selbst beim Werfen in der Halle beweisen wollte, sondern es eher gemütlicher anlegte, konnte im großen Festzelt neben der Basketballhalle die abgelaufene Saison mit Gleichgesinnten ausführlich analysieren und diskutieren. Nicht fehlen durfte dabei natürlich die Bewirtung, allen voran der Obmann des Vereins, Werner Sallomon, der sich höchstpersönlich hinter dem Holzkohlegrill platzierte, den schwierigen Arbeitsbedingungen bei über 30 Grad trotzte und alle Anwesenden mit perfekt zubereitetem Grillgut versorgte.

Höhepunkt des Season Closings waren natürlich die Ehrungen für die erfolgreichen Teams von Basketball Klosterneuburg, und davon gab es heuer einige: Neben dem Cupsieg der BK Raiffeisen Duchess, die auch das AWBL-Finale erreichten, zogen die BK Dukes ins Semifinale der ABL ein, wo sie den späteren Meister Kapfenberg als einziges Team in den Playoffs (!) zumindest einmal schlagen konnten. Die Jungspunde von Twin City Basket konnten in der Niederösterreichischen Landesliga überzeugen und holten neben dem Meistertitel auch den Cupsieg. Mit den BK 6ers erreichte ein weiteres Klosterneuburger Team in dieser Liga im Cup und der Meisterschaft jeweils immerhin das Semifinale.

Dass dem Basketballsport in Klosterneuburg aber auch eine blühende Zukunft bevorsteht, beweisen die zahlreichen Erfolge im Nachwuchsbereich. So erreichte die MU19 Platz 4 in der ÖMS und eroberte den Meistertitel in Niederösterreich. Ebenfalls Niederösterreichischer Landesmeister dürfen sich die WU14, die MU12 sowie die MU10 nennen. Hauchdünn den Titel verpasst hat die MU14, die sich im Finale um nur einen Punkt geschlagen geben musste und am Ende immerhin mit Silber belohnt wurde. Nicht minder spannend ging es im Viertelfinale für die MU16 zu, die erst nach doppelter Overtime gegen Graz ausschied und damit denkbar knapp am Final 4 vorbeigeschrammt ist.

Einen weiteren Meistertitel können auch die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls vermelden, die sich bereits zum 15. Mal am Ende der Saison die Krone aufsetzen. In einer packenden Finalserie setzten sich gegen die RBB Flink Stones durch. Alles in allem war es also eine ebenso spannende wie auch erfolgreiche Saison für den Klosterneuburger Basketballsport. Wir gratulieren ALLEN Teams für die hervorragenden Leistungen und wünschen Spielern, Fans, Sponsoren und Mitarbeitern einen erholsamen Sommer!

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.