Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 03.03.2019 von A. Pansy

Duchess werden ihrer Favoritenrolle gerecht

  
 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Raiffeisen Duchess 89  15  29  22  23 
Vienna United Post SV 54  10  21  11  12 

Die BK Raiffeisen Duchess feiern einen ungefährdeten 89:54 Start-Ziel- Sieg gegen Vienna United Post SV.

Die frisch gebackenen Cupsiegerinnen aus Klosterneuburg spielten von Beginn an mit einer hohen Rotation und dominierten von der ersten Sekunde an das Spielgeschehen. Den ersten Treffer erzielten die Gäste nach knapp fünf Minuten. Von nun an kamen die Wienerinnen immer besser ins Spiel und konnten ihren Rückstand bis zum Ende der ersten zehn Minuten auf fünf Zähler herunterschrauben (15:10).

Die BK Raiffeisen Duchess starteten bärenstark in den nächsten Abschnitt und legten gleich einen 7:0 Run aufs Parkett. Wie schon im vorigen Viertel war nach ungefähr fünf Minuten wieder die Zeit von Vienna United gekommen, die dadurch wieder Boden auf die Gastgeberinnen gut machen konnten. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte zogen die Klosterneuburgerinnen wieder mit dem Tempo an und konnten mit einem 44:31 Vorsprung in die Halbzeitpause gehen.

Auch in Viertel drei spielten die Gastgeberinnen mit einer hohen Rotation, wodurch manchmal der Spielfluss ins Stocken kam. Trotzdem konnten Sie ihre Führung immer weiter bis auf 20 Punkte ausbauen (58:38). Beim Stand von 66:42 ging es in das Schlussviertel.

Im letzten Abschnitt lief es dann für die BK Raiffeisen Duchess wie am Schnürchen und sie konnten durch gutes Teamplay ihren Vorsprung rasch weiter ausbauen. Schlussendlich siegten die Gastgeberinnen ungefährdet mit 89:54.

Markus Lechner, Assistant Coach der BK Raiffeisen Duchess: Es war heute scheinbar schwierig den Fokus zu finden. Obwohl ich glaube, dass wir spielstärker sind, haben wir bei der Entscheidungsfindung in Offense wie auch Defense noch viel Aufholpotential.
Nora Kampitsch: Spielerin der BK Raiffeisen Duchess: In der ersten Halbzeit sind wir nicht in unseren Rhythmus gekommen, haben ohne Tempo und Energie gespielt. Die Halbzeitansprache hat uns aufgeweckt und wir haben in der zweiten Spielhälfte gezeigt was wir uns eigentlich vorgenommen haben." 

Christian Schüchner, Head Coach Vienna United: Wir haben heute sehr brav gekämpft und es war eines unserer besseren Spiele. Uns hat aber sicher auch in die Hände gespielt, dass Klosterneuburg nicht in der Startformation gespielt hat.
Diana Picorusevic, Spielerin Vienna United: Wir haben in der ersten Halbzeit sehr gut gekämpft, im dritten Viertel ist uns dann aber leider die Luft ausgegangen. Gratulation an die Duchess, die heute mit einer sehr hohen Rotation gespielt haben.

BK Raiffeisen Duchess: Maresch 18, Wildbacher 17, Kampitsch 12, Horvath 11, Hamidovic 7, McGarrachan 6, Reissner 6, Macho 5, Schlemmer 5, Zderadicka 2
Vienna United: Picorusevic 25, Schaber 15, Dreger 5, Heiss 4, Kalaydiev 2, Bauer 2, Derkits 1.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.