Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 12.01.2019 von Jakob Dunshirn

U10-white setzt Siegesserie fort!


Dukies schlagen Mödling und Baden

Basket Dukes U10-white vs. UWW Mödling 50:39 (17:18)

Im ersten Spiel des Jahres 2019 hatte Klosterneuburgs MU10 die Mannschaft aus Mödling zu Gast. Der Gameplan war klar: sich den Sieg holen und weiterhin ungeschlagen bleiben!

Leider gingen die Dukes recht nervös ins Spiel und so kam die Offense trotz vieler guter Möglichkeiten anfänglich nicht so recht in Schwung. Mit einem Rückstand von 9:12 ging es ins zweite Viertel. Die Partie blieb weiterhin sehr ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich absetzen und es fielen nur wenige Körbe - das Spiel beider Seiten war von Fehlwürfen geprägt.

Mit einem Halbzeitstand von 17:18 war der Appell an die Klosterneuburger U10 klar: In der zweiten Hälfte würde man einen Gang hochschalten müssen! 
Doch auch das dritte Viertel blieb nach wie vor spannend, die Basket Dukes konnten sich in einem harten Fight nicht absetzen. Mit 31:30 ging es ins letzte Viertel, wo Klosterneuburg nun doch ins Rollen kam. In einem dominanten Schlussviertel zeigten die Dukes klar ihre Überlegenheit auf beiden Seiten des Feldes und konnten sich einen verdienten Sieg mit 50:39 sichern!

Lendl 17, Plementas 11, Rille 10, Rosenthal 5, Rathmayer 3, Vaclavek 2, Mader 2, Garzon W., Garzon J., Albrecht, Stubenvoll, Krisch


Baden Black Jacks vs. Basket Dukes U10-white 24:37 (11:14)

In der zweiten Partie des Tages war der Spielverlauf der ersten Partie durchaus ähnlich. Die Dukes brauchten eine Weile um richtig ins Spiel zu finden - phasenweise, vor allem in der ersten Hälfte klappte offensiv sehr wenig. Dennoch behielten die Klosterneuburger das ganze Spiel über die Oberhand, vor allem Dank starker Defense und ausgezeichnetem Einsatz in Loose-Ball-Situationen. Mit einem mageren Spielstand von 0:6 ging es ins zweite Viertel. Hier ließen die Dukes ihren Gegnern wieder einiges an Atemluft, weshalb sich die Gäste aus Baden bis zur Halbzeit auf 11:14 heran kämpfen konnten. 



In der zweiten Halbzeit schalteten die Dukes einen Gang hoch. Durch schnelles Offensivspiel und  sehr schöne Pässe erarbeiteten sie sich immer wieder leichte Würfe die sie nun auch verwerteten - so betrug der Spielstand nach Ende des dritten Viertels 29:15. Auch im letzten Abschnitt ließen die Klosterneuburger nichts anbrennen: Mit einem komfortablen Polster von 37:24 konnten sie auch das zweite Match des Tages für sich entscheiden und bleiben somit weiter ungeschlagen in der Niederösterreichischen Meisterschaft.

Coach Dunshirn: Auch wenn wir heute nicht unsere besten Spiele hatten, war es schön zu sehen, wie konstant wir spielen können. Auch wenn manchmal einfach weniger gelingt - und heute war so ein Tag - konnten wir das durch Defense und Einsatz wettmachen und hatten somit verdient in beiden Spielen die Nase vorne!

Lendl 12, Plementas 9, Rille 4, Garzon W. 4, Rosenthal 4, Vaclavek 4, Garzon J., Albrecht, Mader, Rathmayer, Stubenvoll, Krisch

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.