Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 15.12.2018 von D. Zeleznik

MU14 verliert in Wien gegen Wat3 Capricorns

 Q1  Q2  Q3  Q4
Basket Dukes MU14 64  19  24  12 
WAT 3 Caprocorns 100  28  28  22  22 

In einem intensiven Spiel verlieren die MU14 Basket Dukes gegen einen körperlich starken Gegner aus Wien.

Diesmal müssen die jungen Dukes auf Vetere Arellano, Deschka und Rabl verzichten. Von Anfang ist es klar, dass der körperlich überlegene Gegner das Tempo bestimmen will und aggressiv spielt. Die jungen Dukes können nur in den ersten fünf Minuten paroli bieten und das Spiel offen gestalten. Das Tempo der Gäste wird immer höher was viele Ballverluste und schwierige Würfe zur Folge hat. Das erste Viertel gewinnen die Capricorns mit 28:19. Im zweiten Spielabschnitt verlieren die Dukes komplett den Faden und erlauben viele einfache Fast Break Punkte, was wiederum mit der körperlichen Überlegenheit der Capricorns zusammen hängt. Mit einem Ergebnis von 56:28 geht es in die Halbzeitpause.

Nach der Pause finden die jungen Dukes einen gewissen Rhythmus und sind in der Lage auf Augenhöhe zu spielen. Die jungen Dukes zeigen einige gute Sachen in dieser Spielphase und hervorragenden Kampfgeist.

Im letzten Spielabschnitt ist eine gewisse Müdigkeit zu spüren, die wiederum einige Fehler zur Folge hat. Die Gäste aus Wien gewinnen die Partie mehr als verdient  mit 100:64.

Coach Zeleznik: Gratulation an die Capricorns zum heutigen Sieg. Sie waren heute einfach zu stark für meine junge Truppe. Auf der anderen Seite möchte ich meinen Spielern zu einem tollen Kampfgeist gratulieren. Uns hat die heutige Niederlage viel gebracht und die Motivation für mehr gegeben.

Für die Basket Dukes: Zeleznik 24, Lendl J. 10, Höllerl 8, Camagni S. 7, Terglav 6, Klik 4, Rille 3, Schlögl 2



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.