Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 21.10.2018 von D.Zeleznik

Körperbetontes Spiel der jungen Dukes gegen die Oberwart Gunners

  
 Q1  Q2  Q3  Q4
Basket Dukes MU19 76  21  19  16  20 
Oberwart Gunners 73  18  14  19  22 

In einem echten Kampf mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten gewinnen die jungen Dukes verdient mit 76:73.

Die Anfangsphase bringt ein starkes Spiel der Gäste aus Oberwart die nach den ersten fünf Minuten mit 12:4 führen. Die Dukes spielen in dieser Phase eher passiv und lassen die Gäste ihr Spiel spielen. Erst nach der ersten Auszeit wachen die Gastgeber auf und machen einen 12:0 Run und übernehmen das Kommando. Der erste Spielabschnitt endet mit einem Vorsprung von 21:18 aus Sicht der Dukes.

Im zweiten Abschnitt fehlen zwei Stützen der jungen Dukes Lukijanovic und Girschik verletzungsbedingt, was die Rotation des Gastgebers deutlich verkürzt. Nichtsdestotrotz lassen sich die Dukes nicht irritieren und sind in der Lage den Vorsprung sogar auszubauen. Endstand der ersten Halbzeit 40:32 aus Sicht der Dukes.

In der zweiten Halbzeit ist ein offener Schlagabtausch zu sehen. Zuerst führen die jungen Dukes in der fünfundzwanzigsten Minute mit 50:39, jedoch steht es drei Minuten später 52:49 aus Sicht der Dukes. So geht es im letzten Viertel weiter. Aufgrund der kurzen Rotation wirken die jungen Dukes müde, was einen weiteren Ausfall vom bis dahin starken Mio König der wegen Krämpfen das Spielfeld verlassen muss, führt. Diesen Ausfall nützen die Gäste und gleichen in der letzten Spielminute sogar aus (73:73). Im letzten Angriff übernimmt der junge Julian Alper die Verantwortung und trifft einen Dreier zur Führung (76:73). Coach Nikolic nimmt eine Auszeit zehn Sekunden vor Spielende, die aber am Endstand von 76:73 nichts ändert.

Coach Zeleznik: Wir haben gewusst, dass wir heute einen echten Kampf annehmen müssen um gewinnen zu können und das haben wir getan. Aufgrund der Verletzungen haben wir einige Phasen gehabt, die nicht gut waren. Letztendlich hat die Mannschaft hervorragend zusammengehalten und verdient gewonnen.

Alper Julian 25, Mio König 22, Sacher 18, Steinbach 7, Lukijanovic 2, Heilmann 2, Girschik, Akinleye, Vrabac, Tirnanic, Rabl, Appel



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.