Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 07.10.2018 von B. Maurer

Dukes gewinnen Saisonauftakt gegen Graz

  

 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Dukes 83  24  18  20  21 
UBSC Graz 76  23  11  29  13 

Die BK Dukes gewannen das erste Saisonspiel gegen UBSC Raiffeisen Graz mit 83:76. Eine geschlossene Leistung, vor allem in der Defensive war ausschlaggebend für den Sieg.

Die Dukes begannen das erste Saisonspiel mit Bauer, Miletic, Burgemeister, Bas und Bavcic. Nach einem schnellen Dreier von Burgemeister übernahmen die Steirer das Ruder und führten nach fünf Minuten 12:6. Nach den ersten Wechseln konsolidierte sich das Klosterneuburger Spiel und nach acht Minuten musste Graz-Coach Sporer bei 18:17 aus Sicht der Grazer das Timeout nehmen. Bis zum Ende des Viertels übernahmen die Dukes die Führung und gingen mit 24:23 in die erste Viertelpause.

Das zweite Viertel begannen die Klosterneuburger mit viel Intensität. Vor allem in der Defense ging man sehr konzentriert ans Werk und machte den Grazern das Leben schwer. Mit einem Schlussspurt setzten sich die Niederösterreicher bis zur Pause auf 42:34 ab.

Beide Teams starteten nervös in die zweite Halbzeit. Vier Dreier von Hudson, Tyus und Moschik machten die Partie weiter spannend. Man sah aber bereits im ersten Saisonspiel, dass die Achse Lanegger-Hopfgartner keine schlechte ist. Nach 30 Minuten steht es 63:62 für Graz.

Im Schlussabschnitt wurde um jeden Ball gekämpft. Fünf Minuten vor Schluss hatten die Dukes einen 5:0-Run, der die Grazer zu einem Timeout zwang. Beide Mannschaften gaben jetzt alles und punkteten fast ausschließlich von der Freiwurflinie. Eine Minute vor Schluss bekam Max Hopfgartner zwei Freiwürfe zugesprochen, wobei er nur einen davon nutzte. Die Grazer scorten einfach und waren nur mehr zwei Punkte hinten. Edin Bavcic mit einem Offensiv-Rebound und zwei leichten Punkten stellte die Vier-Punkte-Führung wieder her. Dieser wurde bis zur Schlusssirene gehalten und die Dukes siegten schlussendlich sicher mit 83:76.

Werner Sallomon, Headcoach der Dukes: Es war ein holpriger Start in die neue Saison, wir sind nie in einen Rhythmus gekommen. Im Endeffekt zählt nur der Sieg. Graz zählt für mich zu einer der stärkeren Mannschaften dieser Saison.
Momo Lanegger, Spieler der Dukes: Das war ein guter Start in die Saison. Wir haben noch nicht das gespielt, was wir können. Grundsätzlich war es aber ok und wir freuen uns schon aufs nächste Spiel.
Ian Moschik, Spieler Graz: Wir haben die ersten Minuten sehr gut gespielt, sind danach etwas unkonzentriert geworden. In dieser Phase hat Klosterneuburg einen starken Lauf gehabt. In der zweiten Halbzeit hat Klosterneuburg eine starke Defense gespielt. Wir haben gekämpft, aber es hat knapp nicht gereicht.
Anton Maresch, Spieler Graz: Wir müssen noch zusammenfinden. Klosterneuburg hat gut gespielt.

Werfer Dukes: Hopfgartner 17, Bauer 14, Lanegger 12, Bavcic 11, Miletic 10, Burgemeister 6, Bas 5, Blazevic 5, Leydolf 3
Werfer Graz: Hudson 24, Turman 17, Nikolic 14, Tyus 14, Maresch 4, Moschik 3



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.