Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 05.09.2018 von B. Hradil

Alpe Adria Cup-Auslosung beschert Dukes attraktive Gegner


Auch in dieser Saison nehmen die Dukes am internationalen Alpe Adria Cup teil. Das Los bescherte den Klosterneuburgern Gruppe C, in der sie auf mmcite Brno (Tschechien), KK Skrljevo (Kroatien) und Zalakeramia ZTE (Ungarn) treffen.

Die Mannschaft aus Tschechien kennt das Team von Headcoach Werner Sallomon schon sehr gut. Vergangene Saison traf man ebenfalls im Alpe Adria Cup auf die Brünner und verlor beide Spiele – 49:78 auswärts und 71:77 daheim. Erst am vergangenen Wochenende spielten beide Teams erneut in einem Testspiel gegeneinander, wobei die Tschechen mit 85:66 abermals die Oberhand behielten. Brno erreichte im letzten Alpe Adria Cup schließlich das Semifinale, wo gegen Lasko, den späteren AAC-Champion, Schluss war.

Die beiden weiteren Gegner der Dukes, KK Skrljevo und Zalakeramia ZTE, nehmen zum ersten Mal am Alpe Adria Cup teil. Insgesamt treten 16 Mannschaften in vier Vierergruppen an, darunter auch der BC Vienna, die Traiskirchen Lions und UBSC Graz. Nach einem kompletten Durchgang mit Hin- und Rückspiel (sechs Spiele), qualifizieren sich die ersten beiden Mannschaften jeder Gruppe für das Viertelfinale, ab dann geht es im KO-Modus weiter bis der Champion feststeht.

Spieltermine:

10.Oktober - 19:00 Brno vs BK Dukes

31.Oktober - 19:00 BK Dukes vs Brno (Happyland)

07.November - 18:00 ZTE Zalaegerszegi vs BK Dukes

13.November - 18:00 BK Dukes vs ZTE Zalaegerszegi (Happyland)

01.Dezember - 18:00 Skrljevo vs BK Dukes

19.Dezember - 18:00 BK Dukes vs Skrljevo (Happyland)

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.