Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 12.03.2018 von M.Hopp

MU16 in der Regionalliga weiterhin glücklos

 Q1  Q2  Q3  Q4
Basket Dukes MU16 78  12  17  22  27 
UBV Mödling 107  21  31  29  26 

Nach der Kräfte zehrenden ÖMS Partie gegen BBC Linz musste man am Folgetag gegen die Dragons aus Mödling ran

Viel Zeit zum Regenerieren hatten die Dukes nach ihrem ÖMS Spiel gegen Linz nicht. Gerade einmal 24 Stunden (plus ein paar Zerquetschte) waren vergangen, da mussten man in der nächsten Partie ran. Gegner waren dieses Mal die Dragons aus Mödling, welche eine starke körperliche Präsenz unter den Körben aufweisen konnten. Das Spiel der Dukes wirkt von Beginn an diffus und kraftlos. Viele leichte Ballverluste sowie ein glückloses Händchen von außen - die Zone war verriegelt -sorgen für einen raschen Rückstand. Defensiv hat man mit den "Big Bodies" zu kämpfen, insbesonders die #59 (Mbemba) kann von keinem Duke in Schach gehalten werden. Alleine im zweiten Viertel scort dieser 11 Punkte en suite und ist einer der Garanten für die stetig wachsende Führung der Gäste. Schon zur Halbzeit sehen sich die Dukes mit einem 29:52 Rückstand konfrontiert, der auch in dieser Höhe verdient ist. In Viertel 3 dann ein kurzes Aufbäumen bei den Dukes, da in dieser Phase auch die Dreipunkter fallen (4 Dreier in Folge). Doch die Mödlinger haben immer wieder eine Antwort parat. Gerade bei den 50/50 Balls (Rebounds, Loose Ball Situationen) sind die Dragons immer parat und können sich dadurch zahlreiche zusätzliche Abschlussmöglichkeiten erarbeiten, während die Dukes zumeist nur zweiter Sieger bleiben. Nach drei Vierteln ist man bereits mit -30 Punkten im Rückstand (51:81). Im letzten Viertel können vor allem die beiden U14 Spieler Vinzenz Lendl & Vito Meier eine Talentprobe abliefern, doch auch sie können an dem Ausgang des Spiels nichts ändern. Schlussendlich können die Mödlinger ein sicheres und verdientes 107:78 mit nach Hause nehmen.

Coach Matej Hopp: Durch das ÖMS Spiel am Vortag waren die Akkus bei unseren Spielern schon von Beginn an ziemlich leer. Die Dragons haben solide ihre Vorteile unter den Körben ausgespielt und zudem fantastisch gerackert. Schlussendlich hat das auch den Unterschied ausgemacht, denn wir konnten in keiner Phase des Spiels deren Intensität und Einsatz etwas entgegensetzen. Man wird beim nächsten Aufeinandertreffen sehen, inwiefern das Spiel vom Vortag damit zu tun hatte, dass wir bei sämtlichen "Hustle-Stats" den Mödlingern den Vortritt lassen mussten. Wir können DEFINITIV mehr!

Rabl 23, Haizinger 10, Lendl St. 9, Lendl V. & Meier je 8, Wallisch 7, Bauer 6, Koll 5, Purkovic 2, Poeckh



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen