Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 13.01.2018 von B. Maurer

Duell gegen punktegleiche Welser


Gegen die Oberösterreicher ist eine Leistungssteigerung auf jeden Fall notwendig, will man als Sieger vom Platz gehen.

Die Dukes stehen nach der Niederlage gegen die Gunners aus Oberwart unter Zugzwang. Mit einem Erfolg gegen die Flyers aus Wels, kann man die Oberösterreicher wieder hinter sich lassen und steht zumindest auf Platz fünf. Die Welser konnten im Spiel gegen Fürstenfeld das Ruder im letzten Viertel noch herum reißen. Mit einem 23:8 im Schlussabschnitt gewannen die Welser noch mit 80:71. Topscorer war Wilson mit 15 Punkten

Im letzten Alpe Adria Cup-Match rotierte Coach Perica sehr viel und gab allen jungen Spielern wieder Spielzeit. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung gewannen die Dukes die Partie gegen Osijek mit 87:78 und konnten so noch den dritten Platz in der Gruppe ergattern. Vier Spieler punkteten zweistellig, wobei Edin Bavcic mit 25 Punkten zum Topscorer avancierte.

Valentin Bauer, Spieler der Dukes: „Die lange Saison beginnt an unserer Energie zu zehren. Gegen Wels rechne ich mir aber gute Chancen aus, wenn wir konzentriert auftreten und den Sieg mehr wollen als sie.“

Paolo Pettinger, Spieler der Dukes: „Ich glaube, wenn wir mit so viel Energie und Einsatz rauskommen wie zuletzt gegen Osijek, werden wir Wels schlagen und ich hoffe, dass uns dabei viele Fans in unserer Halle unterstützen werden.“

Sebastian Waser, Headcoach der Flyers: „Mit Blick auf unser derzeitiges Lazarett, wird das Spiel in Klosterneuburg noch schwieriger für uns als angenommen.“

Thomas Csebits, Spieler der Flyers: „Für einen Sieg gegen die heimstarken Dukes brauchen wir eine Top-Teamleistung.“

Clemens Leydolf und Predrag Miletic fallen weiterhin aus.

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.