Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Donnerstag, 29.09.2016 von A. Pansy

Dukes mit Start-Ziel-Sieg im ersten Alpe Adria Cup Spiel

  
 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Dukes Klosterneuburg 75  27  14  20  14 
Vrijednosnice Osijek 64  16  16  18  14 

Im ersten Alpe Adria Cup Spiel der Saison gelingt den Dukes mit einer guten Teamleistung ein Start-Ziel-Sieg gegen KK Osijek.

Beide Mannschaften beginnen ihren ersten Angriff mit einem Turnover. Die ersten 4 Punkte erzielen die Dukes bis KK Osijek zum ersten Mal anschreibt. Romed Vieider stellt mit 5 Punkten ensuite auf 9:4. Auch weiterhin bleiben die Dukes am Drücker und stellen in der fünften Minute auf 13:4, woraufhin die Kroaten ihr erstes Timeout nehmen. Doch die Dukes lassen sich nicht aus ihrem Rhythmus bringen und bauen ihren Vorsprung auf 23:11 zwei Minuten vor dem ersten Abschnitt aus. Die Dukes verlieren kurz den Faden beenden das erste Viertel aber mit einem Buzzer Beater von Blazevic mit 27:16.

Die zweiten zehn Minuten eröffnet Blazevic gleich wieder mit einem Dreipunkter. Osijek kontert mit zwei Dreiern in Folge und verkürzt auf 30:24. Durch unnötige Turnover der Dukes kämpfen sich die Gäste auf vier Punkte heran. Mit einem schönen Zusammenspiel von Jozo Rados auf Juri Blazevic beenden die Dukes den Lauf der Kroaten und stellen wieder einen zehn Punkte Vorsprung her. Beim Stand von 41:32 geht es für die Teams in die Kabine.

KK Osijek startet mit einem 8:0 Run in Halbzeit Zwei und verkürzt auf einen Punkt. Romed Vieider stoppt mit vier Punkten den Lauf der Kroaten. In dieser Phase besinnen sich die Dukes wieder ihrer Stärken und bauen ihre Führung auf 54:46 aus. Mit einem Dreier von Christoph Greimeister beenden die Dukes das dritte Viertel beim Stand von 61:50.

Den letzten Abschnitt eröffnet Blazevic per Dreier. Die Dukes lassen auch in den kommenden Minuten nichts mehr anbrennen und halten so ihre Führung konstant bei zehn Punkten. Das erste Alpe Adria Cup Spiel der Saison beenden die Dukes mit einem 75:64 Start-Ziel-Sieg.

Kommentar:

Coach Kristic, KK Osijek:  "Klosterneuburg war besser, Kompliment an die Schiedsrichter"

Coach Kostic, Dukes Klosterneuburg: "Die Mannschaft hat meine Vorgaben gut umgesetzt, ein hohes Tempo in der Offense gespielt und aggressiv verteidigt. Bis zum Ligastart müssen wir unsere Fehler noch minimieren."

Spieler Jurica Blazevic: "Wir haben das umgesetzt was wir uns vorgenommen haben, es war zwar noch nicht ganz bei 100%. Vor allem  aber haben wir als Team gut zusammen gespielt.

BK Dukes: Barrow 18, Rados 15, Blazevic 14, Greimeister 13, Vieider 13, Burgemeister 2.
KK Osijek: Robinson 21, Mines 14, Dosen 7, Mustapic 7, Krajina 4, Vukovic 4, Sarac 2.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.