Bericht vom Dienstag, 02.07.2024 von C. Lendl

Saisonabschluss bei den United World Games


Zum Saisonabschluss haben sich die Duchess und Dukes Nachwuchstrainer in diesem Jahr etwas ganz besonderes  einfallen lassen. Mit insgesamt 77 Athletinnen und Athleten ging es mit dem Reisebus von 20. bis 23. Juni  zu den United World Games in Klagenfurt. Über 8000 Athleten treten bei diesem jährlich stattfindendem Event in  Klagenfurt in über 10 Sportarten gegeneinander an. Gesamt 9 Teams aus dem BK Nachwuchs konnten sich hier mit Gegnern aus aller Welt messen.

Aber auch neben dem Feld gab es reichlich unvergessliche Erlebnisse für unseren Nachwuchs zu verzeichnen. Das Einlaufen in das Wörthersee - Stadion zu den Klängen der Nationalhymne als Teil der österreichischen  Delegation war für viele unserer Sportler und Sportlerinnen eine ganz besondere Erfahrung. Aber auch die Players Party im Stadion oder der gemeinsame Ausflug zum Schwimmen im Klagenfurter Strandbad wird uns allen sicherlich in Erinnerung bleiben.

Auch sportlich konnten wir wichtige Erfahrungen sammeln. Die in den Mixed U10 und U12 Kategorien angetretenen Basket Royals (bestehend aus Duchess und Dukes) konnten mit gleich  5 Teams das Turnier bereichern. Neben einigen Erfolgen gegen Teams aus Deutschland, der Türkei und Österreich werden uns hier wohl unsere Duelle mit den baumlangen Teams aus China oder den sehr aggressiv agierenden Teams aus den USA in Erinnerung bleiben.

Aber auch unsere U14 und U16 Teams konnten sich sowohl im Girls - als auch im Boys - Bewerb sehr gut schlagen. So landeten unser Duchess letztendlich sowohl im WU14 als auch im WU16 Bewerb auf Rang 5, während die mit zwei Teams angetretenen Dukes in einem sehr großen Teilnehmerfeld (31 Teams) den 9. bzw. 10. Platz bei der MU14 erreichten.

Sonntag nachmittags ging es für unsere tapferen Athletinnen und Athleten mit dem Bus zurück nach Klosterneuburg. 

Dank gebührt den vielen Eltern, die unsere Sportler/innen während der Spiele super unterstützt haben und natürlich dem Trainerteam bestehend aus Nora Kampitsch, Clara Leydolf, Kathi Pongratz, Bernd Stuppacher, Konsti Kolonovics, Markus Lechner, Erwin Spikowitsch und Christoph Lendl, die die große Herausforderung  United World Games nach einer doch langen Saison mit Bravour gemeistert haben.

Teile diesen Bericht