Bericht vom Donnerstag, 23.06.2022 von B. Hradil

Dukes-Kapitän Edin Bavcic beendet aktive Basketball-Karriere


Mit Edin Bavcic beendet der langjährige Kapitän der BK IMMOunited Dukes seine aktive Basketballkarriere. Der zuletzt auch immer wieder von Verletzungen geplagte 38-jährige Center bleibt dem Klosterneuburger Basketball glücklicherweise in anderer Funktion erhalten.

„Nach über 20 Jahren im Profi-Basketball ist der richtige Zeitpunkt gekommen, meine Karriere zu beenden. Die Entscheidung war nicht leicht und ich möchte an dieser Stelle allen meinen ehemaligen Spielkameraden, Coaches und Fans danken. Auch meine Familie ist immer hinter mir gestanden, hat mich unterstützt und ohne sie wäre das alles nicht möglich gewesen. In den vergangen fünf Jahren sind wir von den Dukes sehr herzlich aufgenommen worden, auch dafür sage ich Danke“, so Bavcic.

Basketball hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin“

Zu seinen Zukunftsplänen führt er aus: „Jetzt ist es an der Zeit, andere Dinge anzugehen. Meine Familie und ich fühlen uns in Klosterneuburg sehr wohl, daher führen wir bereits Gespräche, wie ich dem Verein auf andere Art weiterhelfen kann. Ich bin bereits beim Klosterneuburger Kooperationspartner in Tulln als Trainer tätig, veranstalte Sommer-Camps und bin bei 3x3-Turnieren dabei. Basketball hat mich zu dem Menschen gemacht, der ich bin, er fließt durch meine Venen und begleitet mich auf jeden Fall weiter. Ich freue mich jedenfalls auf meine neue Rolle.“

„Edin hat uns über viele Jahre begleitet und dem Verein, auch abseits des Spielfeldes, viel gegeben. Es freut mich, dass er mit seiner Familie hier auch eine neue Heimat gefunden hat und dem Klosterneuburger Basketball treu bleiben will. Ich möchte mich herzlich für sein Engagement bedanken und bin froh, wenn wir auch in Zukunft zusammenarbeiten können“, so Klosterneuburg-Obmann Werner Sallomon.

Der 2.10m große Bosnier wechselte 2017 nach Stationen in der Türkei, Deutschland, Slowenien, Italien, Frankreich und Griechenland nach Klosterneuburg. Er wurde auch mehrfach ins bosnische Nationalteam einberufen. In seinen fünf Jahren im Dukes-Dress war er auch stets Kapitän der Mannschaft.


Teile diesen Bericht