Bericht vom Mittwoch, 28.10.2020 von A. Pansy

Erstes Auswärtsspiel für Duchess


Nach der Corona bedingten Absage gegen Vienna United steht für die BK Raiffeisen Duchess das erste Auswärtsspiel in dieser noch jungen Saison an. Die Reise führt sie am Samstag nach Wels zu DBB Mc Donald‘s LZ OÖ.

Die Oberösterreicherinnen bestritten in dieser Saison bisher ebenfalls nur zwei Spiele, da auch sie von einer Spielverschiebung betroffen waren. Für die jungen Welserinnen, rund um die Routiniers Verena Radutzky und Marlies Kolin, lief es bisher allerdings nicht so gut, wie für die Duchess. Denn im Gegensatz zu den Klosterneuburgerinnen, die beide Partien siegreich beenden konnten, mussten sie zwei Niederlagen einstecken. Eine klare Angelegenheit war dabei das Aufeinandertreffen mit UBI Graz, das mit 83:40 an die favorisierten Steirerinnen ging. Knapper, und mit einer ordentlichen Leistungssteigerung auf Seiten der Oberösterreicherinnen, ging es hingegen beim Spiel gegen die Vienna. D.C. Timberwolves zu. Die Wienerinnen konnten sich dabei nur mit 82:74 durchsetzen.

Die Timberwolves machten den Duchess zuletzt vor allem in der ersten Halbzeit das Leben ordentlich schwer. Zu unterschätzen sind die Oberösterreicherinnen daher auf keinen Fall.

Franz Zderadicka, Headcoach der BK Raiffeisen Duchess: Wir freuen uns auf unser erstes Auswärtsspiel in dieser Meisterschaft. In Wels wollen wir offensiv und defensiv verbesserte Leistungen zeigen – und auch einen Sieg mitnehmen.
Anja Zderadicka: Spielerin der BK Raiffeisen Duchess: Das DBB LZ OÖ dürfen wir auf keinen Fall unterschätzen. Mit Verena Radutzky haben sie eine routinierte, große Schlüsselspielerin dazu gewonnen. Wir wollen das Duell mit unserem schnellen Spiel für uns gewinnen.

Teile diesen Bericht