Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Freitag, 20.12.2019 von Jakob Dunshirn

Sieg und Niederlage im ersten Heimturnier


Im ersten Heimspiel der Saison 2019/20 empfing die U10 der BasketDukes die Blue Devils aus Wr. Neustadt. Beide Teams hatten einige Schwierigkeiten ins Spiel zu finden. Nach einem Spielstand von 6:5 für die Gäste am Ende des ersten Viertels ging es in ähnlicher Manier weiter. Beide Teams hatten kein Glück, und der Ball wollte einfach nicht in den Korb. So konnte sowohl Wr. Neustadt als auch Klosterneuburg nur einen Korberfolg im zweiten Viertel verzeichnen, und mit 8:8 ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel gewann das Spiel etwas an Qualität. Vor Allem die Blue Devils konnten ihre Offense etwas ins Laufen bringen und zogen auf 21:17 davon. Erst im letzten Viertel erwachten die BasketDukes – endlich. Mit knallharter Defense und effizienter Verwertung in der Offense hielten Sie ihre Gegner korblos im letzen Spielabschnitt, 12:0 ging das vierte Viertel für die U10 aus Klosterneuburg aus! Die jungen BasketDukes zeigten wahren  Kampfgeist, und gewannen diese Partie als Team, denn selbst die Kids, die im letzten Viertel weniger Spielzeit bekommen hatten, feuerten ihre Kollegen lautstark an und erzeugten so die Stimmung, welche es den Dukes ermöglichte das Spiel zu drehen!

Blue Devils Wr. Neustadt vs. Basket Dukes U10: 21:29 (6:5, 2:3, 13:9, 0:12)

Für die Basketdukes MU10: Rosenthal 13, Stubenvoll 8, Garzon W. 4, Krisch 4, Garzon J., Metz, Täubert, Nowak, Ullmann, Ionescu, Lehner, Rottensteiner

Im zweiten Spiel mussten sich die Dukes der Mannschaft aus St. Pölten stellen, welche den Mistelbachern zuvor eine deutliche Niederlage eingeschenkt hatten. So war klar: Um eine Chance zu haben, mussten die BasketDukes sich von ihrer besten Seite zeigen! Abermals verschliefen die Klosterneuburger jedoch den Start. Mit 2:8 kamen sie schnell ins Hintertreffen, erst im zweiten Viertel begannen Sie Gegenwehr zu leisten. Mit 9:11 ging es in die zweite Halbzeit.

Erneut war das Dukes-Feuer erwacht! Mit harter, körperliche Defense machte die U10 der BasketDukes es den St. Pöltnern schwer, welche Schwierigkeiten hatten mit der Intensität zurecht zu kommen. Das Spiel blieb spannend, bis Schnabl von St. Pölten ein wahres Dreier-Feuerwerk entzündete. Mit 5 (!) Dreiern in der Partie brachte er St. Pölten erneut in Führung, und die BasketDukes konnten sich nicht mehr zurückkämpfen. So endete das Spiel trotz einem guten Kampf der Klosterneuburger mit 22:33 für die Gäste.

Basket Dukes U10 vs. SKN St. Pölten Basketball: 22:33 (2:8, 7:3, 8:10, 5:12)

Für die Basketdukes MU10: Rosenthal 10, Stubenvoll 4, Rottensteiner 3, Garzon W. 3, Ionescu 2, Garzon J., Metz, Nowak, Krisch, Ullmann, Täubert, Lehner

Trotzdem kann man mit dem Ergebnis zufrieden sein, ein verdienter Sieg und eine Niederlage gegen ein starkes Team, in der wir uns gut präsentiert haben! Ich habe mich sehr über die Einigkeit gefreut, welche das Team heute gezeigt hat! so Coach Jakob Dunshirn.

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.