Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Montag, 18.11.2019 von R. Maurer

6ers beenden Leopoldifluch und gewinnen in Traiskirchen

 Q1  Q2  Q3  Q4
Traiskirchen/H1 59  14  19  10  16 
BK 6ers 87  23  19  26  19 

Lange hat es gedauert, doch jetzt ist Schluss damit – der Leopoldifluch. In der Sonntag-Nachmittags-Partie gewannen die stark dezimierten 6ers gegen die Traiskirchen Lions Young & Wild H1 klar mit 87:59. Alle neun Spieler konnten sich in der Scorerliste eintragen.

Leopoldi und die 6ers war Jahre lang keine gute Paarung. Egal, ob in der Ferne oder im heimischen Happyland, Siege waren eine Rarität und zuletzt fast ausgeschlossen. Diesmal nicht so. Mit nur neun Spielern waren die Klosterneuburger in den Lions Dome in Traiskirchen gereist und die wirkten zu Beginn sehr motiviert. Nach vier Minuten führten die 6ers mit 12:5, nach weiteren drei Minuten gar 18:8. Nach dem ersten Abschnitt stand es 23:14 für Bobb & Co.

Anfang des zweiten Viertels ein Spiegelbild. Die 6ers legten vor und Traiskirchen musste reagieren. Doch dann schlich sich der Schlendrian ein und die Youngsters der Lions begannen von Downtown zu treffen. Vor allem Schönerstedt versenkte innerhalb von nur wenigen Sekunden zwei Dreier und verkürzte auf minus vier. Die 6ers hatten angeführt von Kapitän Christian Nagl und Curtis Bobb die passenden Antworten. So führten die Klosterneuburg zur Pause mit 42:33, hätten aber durchaus deutlicher in Führung liegen müssen.

Nach dem Pausentee legten die 6ers einen Zahn zu. Innerhalb von nur zwei Minuten bauten sie die Führung von 42:33 auf 53:35 aus. Michael Steinbach, Christian Nagl und Curtis Bobb trafen fast nach Belieben. Die Traiskirchen-Youngsters wirkten etwas durcheinander und erzielten im dritten Viertel lediglich zehn Punkte, auf Seiten der 6ers waren es 26. Im letzten Abschnitt machten die Klosterneuburger dann schnell alles klar und fixierten den 87:59-Auswärtssieg. Statistisch gesehen sind zwei Spieler hervorzuheben: Curtis Bobb (17 Punkte und 12 Rebounds) und Simon Heilmann (12 Punkte und 10 Rebounds) holten ein Double-Double.

Einziger Wehrmutstropfen: Knapp vor Schluss knöchelte Christian Nagl auf einem gegnerischen Fuß um. Auf diesem Wege, gute Besserung. Auch nach dem Spiel gab es nichts für Warmduscher: das Wasser kam aus den Brauseköpfen mit wohltemperierten 12 Grad heraus. In diesem Sinne, Proooooost!

Nächstes Spiel ist bereits am kommenden Samstag, 23. November 2019 um 19:00 Uhr im Happyland Klosterneuburg. Die 6ers treffen auf die Basketdragons Mödling.

Wickerl Rabl, Headcoach BK 6ers: Heute war es relativ ‚easy‘, weil die Traiskirchner doch noch sehr jung sind. Auf unserer Seite ist sicherlich positiv hervorzuheben, dass alle eingesetzten Spieler gescort haben, vier Spieler sogar zweistellig. Damit sind wir nach wie vor nicht ausrechenbar und das kommt uns sicherlich entgegen.

Scorer 6ers: Curtis Bobb 17, Christian Nagl 15, Michael Steinbach 13, Simon Heilmann 12, Christof Gschwind 9, Purang Mafi 7, Ralf Maurer 6, Chris Munganga 5, Bernd Maurer 3
Scorer Traiskirchen: Schönerstedt 18, Müller und Ottenschläger je 9, Julian und Schwarzenecker je 7, Polt 6, Zuleck 3



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.