Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 11.05.2019 von Vereinsinfo

Twin City Baskets gewinnen auch das zweite Landesliga Semifinale

 Q1  Q2  Q3  Q4
Twin City Baskets 77  18  26  14  19 
BK 6ers 75  16  23  14  22 

Ähnlich knapp wie im ersten Semifinale ging es im Stadtderby der Twin City Baskets gegen die BK Sixers um den Einzug ins Landesligafinale zu. Zum Schluss gelang es den jungen Klosterneuburgern/Korneuburgern die Sixers zu bezwingen.

Das Spiel ließ an Spannung keine Wünsche offen. Von Beginn an ein ausgezeichnetes, offenes Spiel. Konnten sich die Twins bis zur 4. Minute noch klar mit 12:4 absetzen, schlugen die 6ers bis zur 10. Spielminute zurück und glichen auf 16:16 aus. Ein erfolgreicher 2-Punktewurf brachte am Ende des ersten Viertels die knappe Führung der Twins.

Die Twin City Baskets erhöhten zu Beginn des 2. Viertels sofort auf 20:16, doch innerhalb von 90 Sekunden drehten die 6ers das Spiel und gingen durch 2 erfolgreiche Würfe aus der Distanz das erste Mal voran. Nun wechselte die Führung ständig. Die Sixers konnten bis zur 16. Minute Ihrerseits einen 5 Punkte Vorsprung herausspielen und führten zu diesem Zeitpunkt mit 34:29. Die Twins holten sich im 2.Viertel schließlich wiederum knapp die Führung (26:23) und so ging es mit dem Halbzeitstand von 44:39 in die Kabinen.

Nach der Pause kamen die 6ers bis in Minute 26 auf einen Punkt heran (49:48), doch das 3.Viertel endete schließlich mit 14:14 ausgeglichen. Stand vor den letzten 10 Minuten: 58:53. Nach 32 Minuten stand es 62:53 für die Spielgemeinschaft. Ein 11:0 Run der 6ers brachte abermals die Wende und die 6ers führten nun mit 62:64. Ein erfolgreicher 3-Punktewurf brachte die Twins wieder in Führung 65:64. Mit einem Korbleger holten sich die 6ers die Führung erneut zurück (65:66). Ein 5:0 Run der Twin City Baskets brachte diese abermals mit 4 Punkten in Führung (70:66). Abermals brachte ein 3er die 6ers zurück ins Spiel: 70:69. Nun schlugen die Twins zurück 72:69. Die 6ers vergaben in Minute 39 zwei Freiwürfe und sahen sich nach einem erfolgreichen 2er der Twins abermals mit einem 5 Punkte Rückstand konfrontiert (74:69). Curtis Bobb verkürzte mit einem 2er, ehe die Twins durch 2 verwandelte  Freiwürfe auf 76:71 stellten.

Die letzte Spielminute wurde dann noch einmal spannend. Bobb holte sich den Ball und stellte mit einem 3er auf 76:74. Wie erwartet stoppten die 6ers die Twins mit einem Stopp-the-clock-Foul 9 Sekunden vor dem Ende des Spiels. Somit ging die Spielgemeinschaft an die Freiwurflinie. Die Spannung konnte wohl kaum größer sein. Freiwurf eins wurde verlegt, doch Freiwurf 2 landete im Netz zum 77:74. Es folgte eine Auszeit der 6ers, um den Einwurf nach vorne zu legen. Nach dem Einwurf bekamen die 6ers 6,9 Sekunden vor Schluss ein Foul zugesprochen und gingen nun ihrerseits an die Freiwurflinie. Der erste ging ins Netz und so mußte der zweite an den Ring, um nach erfolgreichem Rebound noch zu einem 2 Punktewurf zu kommen. Die Twins erkämpften sich jedoch diesen Rebound und beendeten somit Viertel 4 mit 19:22. Die Twin City Baskets gingen am Ende mit 77:75 als Sieger vom Platz und fixierten den Einzug ins Landesliga Finale.

Scorer Twin City Baskets: König 30, Ch. Leydolf 23, Kilic 20, Mayerhofer 2, Girschik 2, Lehner Chr.
Scorer BK 6: Bobb 35, Gschwind 15, Mafi 7, Lendl 5, Nagl 4, Maurer B. 3, Maurer R. 2, Koller 2, Heilmann 2, Pongratz, Vetter, Hübl



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.