Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 30.03.2019 von M. Hopp

Basket Dukes qualifizieren sich für das ÖMS Viertelfinale

 Q1  Q2  Q3  Q4
WAT 3 Capricorns 72  15  13  18  26 
Basket Dukes MU16 86  29  27  15  15 

In einem temporeichen Spiel gelingt den Dukes ein Start-Ziel-Erfolg und die erfolgreiche Qualifikation für die Viertelfinalserie in der heurigen ÖMS

Die Ausgangslage war vor dem Spiel klar - die Dukes müssen gegen WAT 3 unbedingt gewinnen, wollen sie ihre Chance auf das ÖMS Viertelfinale bewahren. Zeitgleich musste man auf einen Umfaller des direkten Konkurrenten (Basket Flames) hoffen.

Obwohl nur zu Acht (mit einem wiedergenesenen Dani Rabl an Bord) zeigen die Dukes von Beginn weg Biss und den unbedingten Willen, ihren Part für eine Viertelfinalteilnahme zu erfüllen. Die Gastgeber wirken anfangs überrascht, ob der intensiven Spielweise der Dukes. Zudem gesellen sich etliche Fehler in deren Offensivspiel, welches die Dukes gnadenlos ausnützen. Schon nach dem ersten Viertel führen die Dukes mit +14 (15:29). Das zweite Viertel verläuft ähnlich dem ersten Abschnitt. Die Babenberger halten das Tempo weiterhin hoch und können ihre Führung Korb um Korb ausbauen. Zur Halbzeit führt man bereits mit +28 (28:56). 

Den Start ins dritte Viertel verschlafen die Klosterneuburger etwas, ehe sie sich wieder ein wenig energischer zeigen. Kurzweilig beträgt die mehr als 30 Punkte. Doch ab diesem Zeitpunkt spielen nur mehr die Wiener. Die aggressive Fullcourt der Wiener gepaart mit leichtsinnigen Aktionen in der Offensive lässt die Führung schmelzen. Zudem verletzt sich Schönbäck am Finger und kann nur mehr sporadisch mitwirken. Im letzten Viertel sind auch die letzten Kraftreserven aufgebraucht und man versucht nur mehr den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Schlussendlich gelingt dies auch. Alles in allem ein hochverdienter Sieg, insbesondere aufgrund der Leistung in der ersten Halbzeit.

Die Spannung blieb bis zum Folgetag aufrecht, da die Flames zu Hause gegen Wels antreten mussten. In einem eng umkämpften Spiel bleiben die Oberösterreicher mit 62:60 siegreich und somit stehen die Basket Dukes, trotz aller Widrigkeiten in dieser Saison, im Viertelfinale der österreichsichen Meisterschaft.

Coach Matej Hopp: Der Saison-Endspurt dieser Mannschaft ist wirklich bemerkenswert. Schon die Spiele gegen St.Pölten und Vienna haben die Tendenzen nach oben angedeutet. Aufgrund unserer schwachen Leistungen im Herbst war aber an das Viertelfinale nicht zu denken. Das Spiel gegen die Capricorns, gegen welche wir im Dezember noch mit -20 aus der eigenen Halle geschossen wurden, hat die Leistungssteigerung deutlich aufzeigen können. Jetzt gilt der volle Fokus auf die Spiele gegen den UBSC Graz.

Höllerl 21, Schönbäck 21, Wallisch 13, Meier 11, Rabl 10, Bodenstein 8, Alafriz 2, Koll



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.