Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Sonntag, 17.03.2019 von B. Hradil

BK Dukes holen klaren Sieg in Graz

 Q1  Q2  Q3  Q4
UBSC Graz 70  13  20  18  19 
BK Dukes 90  28  21  18  23 

Die BK Dukes dominierten das Spiel in Graz von Beginn weg und ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen würde. Am Ende wurde es ein deutlicher 90:70-Sieg.

Die Dukes erwischten einen ordentlichen Start ins Spiel und lagen nach drei Minuten bereits mit 10:2 voran, was die Grazer zu einer frühen Auszeit veranlasste. Die Klosterneuburger ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken und behielten die Kontrolle. Sie bauten ihren Vorsprung im weiteren Viertelverlauf auf bis zu 18 Punkte aus, hielten das Tempo hoch und trafen fast alles.

Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich an der Dominanz der Dukes zunächst nichts. Sie spielten druckvoll, erzwangen Fehler der Grazer und erhöhten ihre Führung zeitweise auf 24 Punkte. Gegen Viertelmitte verloren sie aber ein wenig den Fokus und die Steirer nutzten diese Schwächephase der Dukes, um auf 15 Punkte heranzukommen. Zur Pause war die Führung der Klosterneuburger mit 49:33 dennoch komfortabel.

Nach Seitenwechsel verkürzten die Grazer bald auf 13 Punkte, ehe die Dukes wieder Fahrt aufnahmen und mit 61:40 nach sechs Minuten wieder klar voran lagen. Dann kam es zu einem lange erwarteten Debüt bei den Klosterneuburgern – Ezra Williams wurde erstmals seit seiner Verpflichtung eingewechselt. Die Gastgeber versuchten währenddessen weiterhin, zurück ins Spiel zu finden und kamen bis Viertelende wieder etwas heran.

Im Schlussabschnitt wollten die Gäste dann nichts mehr anbrennen lassen. Von Beginn weg spielten sie wieder ähnlich druckvoll wie zu Spielbeginn und vergrößerten damit die Lücke zwischen beiden Teams. Nach vier Minuten hieß es 80:55 und das Spiel war faktisch entschieden. Von da weg mussten die Dukes nur noch verwalten und holten letztlich einen verdienten Sieg, der ihnen Selbstvertrauen vor dem Cup Final-4 am nächsten Wochenende geben sollte.

Werner Sallomon, Headcoach der Dukes: Wir haben von Anfang an konzentriert gespielt, sind wesentlich engagierter ans Werk gegangen als zuletzt und haben guten Basketball gezeigt. Wir haben die Grazer schnell in die Schranken gewiesen und bis zum Schluss souverän agiert.

Werfer Dukes: Bavcic 21, Hopfgartner 17, Miletic 15, Greimeister 9, Ch. Leydolf 8, Blazevic 8, Burgemeister 6, Bauer 4, Lanegger 2
Werfer Graz: Moschik 15, Nikolic 14, Turman 12, Richter 8, Maresch 7, Mikulic 6, Tyus 5, Ernst 3



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.