Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 02.03.2019 von Clemens Leydolf

Erster Sieg für U12-orange!


UDW Alligators hieß der erste Gegner zu ungewohnt früher Zeit, zu Beginn des Spiels schien es noch so, als ob die Dukies geistig noch schlafend im Bett geblieben waren. Nach 3 Minuten konnte schlussendlich der erste Korb erzielt werden. Die Einwechslung von Jonathan Lendl, welcher sich eigentlich auf das später anstehende U10-Match vorbereiten sollte, sorgte für den Umschwung: er erzielte unglaubliche 11 Punkte en suite! Die Nummer 4 Reisinger auf Seiten der Deutsch Wagramer hielt jedoch auch im Alleingang die Partie zunächst offen, der Endstand nach Viertel 1 lautete 20:18. Eine sehr starke Teamleistung im zweiten Viertel führt zu einem Halbzeit-Polster von +12 (37:25). Den Grundstein zum sensationell ersten Saisonsieg setzten die Dukies dann im 3. Viertel, viele schöne Zusammenspiele und Fastbreaks führen zu einfachen Punkten, der Vorsprung konnte auf 51:34 ausgebaut werden. Besonders hervorzuheben in diesem Spiel ist Claus Hollander, welcher mit 15 Punkten sein persönliches Career-High erzielte. Eine starke Verteidigungsleistung im letzten Abschnitt (nur 4 zugelassene Punkte!) sowie sehenswerte Offensivaktionen sicherte der U12-orange ihren ersten Sieg: 73:38

Basket Dukes : UDW Alligators 73:38 (37:25)

Lendl 27, Hollander 15, Gärtner 12, Vujisic 8, Szöke 6, Rille 4, Fuchs 2, Dreisiebner, Egerth

In der zweiten Begegnung des Tages wartete kein unbekannter Gegner, bereits 2 mal mussten wir uns heuer schon dem Wiener Neustädter Team geschlagen geben, nun reisten sie sogar mit ihrer Vollbesetzung und besten Auswahl der Altersstufe U12 an. Ein verkorkstes erstes Viertel, in dem die Heimmannschaft keinen einzigen Korb erzielen konnte, endete mit einem Schockmoment: der gerade erst von seiner langen Verletzungspause zurückgekehrte Nico Szöke prallte ausgerechnet mit seiner verletzten Schulter auf seinen Gegenspieler und musste somit vorzeitig das Spiel beenden. Davon ließen sich seine Teamkollegen aber nicht beirren und hatten eine Antwort parat. Vor allem Andrej übernimmt nun die Verantwortung und führte die Dukies zurück ins Spiel, er erzielt 7 der insgesamt 14 Punkte im 2. Abschnitt. Zur Halbzeit liegen die Gastgeber 14:30 zurück. Nach einer sehr ausgeglichenen 2. Halbzeit können die Wiener Neustädter aufgrund ihres Polsters die Oberhand behalten und gewinnen schlussendlich deutlich mit 48:28 gegen eine sehr dezimierte Klosterneuburger Mannschaft. Gratulation an Felix Egerth, der in diesem Spiel seine ersten Punkte auf dem Feld erzielen konnte!

Wiener Neustadt Blue Devils : Basket Dukes 48:28 (30:14)

Vujisic 17, Dreisiebner 6, Gärtner 3, Egerth 2, Hollander, Szöke, Rille, Fuchs

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.