Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Montag, 18.02.2019 von B. Hradil

BK Raiffeisen Duchess spielen um den Cuptitel


Am Sonntag (13 Uhr) treffen die Duchess in Schwechat auf UBI Graz und spielen um den Cuptitel.

Man muss in der Geschichte des österreichischen Damenbasketballs weit zurückblicken, wenn man einen Cupsieger sucht, der nicht „Flying Foxes“ heißt. Um genau zu sein sind es zehn Jahre, die es mittlerweile her ist, als das Damenteam aus Wels den Pokal holte. Noch weiter zurückgehen muss man, wenn man nach einem Titel der Klosterneuburgerinnen sucht: Im Jahr 2003 wurde der bis dato letzte Meistertitel erobert.

Am kommenden Sonntag (13 Uhr) wird im Multiversum Schwechat also jedenfalls Geschichte geschrieben und ein neuer Cupsieger bejubelt. Dieser heißt entweder BK Raiffeisen Duchess oder UBI Graz. Mit einem hart umkämpften 69:61-Sieg über die Basket Flames zogen die Klosterneuburgerinnen vergangene Woche in das Endspiel ein. Die Grazerinnen hatten mit den Timberwolves die wesentlich einfachere Aufgabe im Semifinale und siegten am Ende klar mit 80:36.

Betrachtet man das Head-2-Head der laufenden Saison, so haben die Steirerinnen die Nase klar vorne - sie siegten in allen drei Begegnungen (58:56, 71:53 und 66:52). Doch im Cupfinale zählt das alles nicht mehr und es geht bei 0:0 los. Headcoach Stano Stelzhammer sieht sein Team jedenfalls gut vorbereitet für die Begegnung: „Gegen UBI erwartet uns ein schweres Spiel, sie haben sich auf internationalem Parkett gegen starke Teams gut geschlagen und konnten in dieser AWBL Saison auch alle bisherigen Duelle für sich entscheiden. Dennoch sehe ich gute Chancen diesen Lauf zu stoppen. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und werden alles dafür tun, um den Cup nach Klosterneuburg zu holen!“

Auch Duchess-Kapitänin Nora Kampitsch gibt sich vor dem bisher wichtigsten Spiel der Saison optimistisch: „Mit dem Einzug ins Cupfinale haben wir das erste Ziel der Saison erreicht. Die Grazerinnen sind gegen uns in dieser Saison zwar bisher immer als Siegerinnen vom Feld gegangen, aber im Cup gelten bekanntlich eigene Regeln. Wir sind voll motiviert mit einer guten Team-Leistung den Titel nach Klosterneuburg zu holen.“

Das Cupfinale im Multiversum Schwechat beginnt am Sonntag um 13 Uhr, der Eintritt ist frei. Im Anschluss daran (17 Uhr) trifft dann das österreichische Herrennationalteam mit Dukesspieler Max Hopfgartner zum Abschluss des Pre Qualifiers für die Eurobasket 2021 auf das Team von Grossbritannien. Nach zwei Siegen gegen Zypern und dem Auswärtserfolg gegen die Briten führt Österreich die Gruppe D ungeschlagen an. Mit einem Heimerfolg oder einer Niederlage mit weniger als 14 Punkten stände das Team von Headcoach Mike Coffin in der Gruppenphase für die Eurobasket Qualifikation. Tickets für dieses Spiel gibt es unter https://www.ticketmaster.at/event/pre-qualifier-eurobasket-2021-osterreich-grossbritannien-tickets/12817

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.