Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 06.02.2019 von A. Pansy

Dukes im Cup-Viertelfinale gefordert


Ein wichtiges Spiel steht unseren Dukes am morgigen Donnerstag um 19 Uhr bevor. Im Cup Viertelfinale gegen den BC Hallmann Vienna geht es um den Einzug ins Final Four.

Mit dem Sieg gegen die Oberwart Gunners gelang den Dukes ein kleiner Befreiungsschlag, durch den sie sich aus ihrer Mini-Negativserie bugsieren konnten. Die Klosterneuburger boten bei dieser Begegnung eine außerordentlich kämpferische Leistung, aus der sie mit Sicherheit eine ordentliche Dosis Selbstvertrauen mitnehmen konnten.

Diese ist auch von Nöten, denn bereits am morgigen Donnerstag lautet das Motto im Cup-Viertelfinale gegen den BC Hallmann Vienna „verlieren verboten!“. Der Sieger dieser Partie sichert sich nämlich das Ticket für das Cup Final-Four.

Richtet man den Blick auf das Head-to-Head Duell gelten die Klosterneuburger als Favorit, konnten sie doch sieben der letzten zehn Begegnungen in der ADMIRAL Basketball Bundesliga für sich entscheiden. Den letzten Sieg gegen die Dukes konnten die Wiener am 30.12.2017 verbuchen. Im Cup standen sich beide Teams bisher nur zwei Mal gegenüber, zuletzt 2015 im Viertelfinale, welches an die Wiener ging. Schönere Erinnerungen weckt da bei den Dukes Fans mit Sicherheit das zweite Cup-Aufeinandertreffen im Finale 2013, mit dem damit einhergehenden Cup Titel der Dukes.

Bei den Bundeshauptstädter zeigte in letzter Zeit die Leistungskurve  stark nach oben.  Sie boten in der Liga gute Leistungen und konnten ihre letzten beiden Spiele gegen Oberwart sowie Fürstenfeld für sich entscheiden. Damit schlossen die Wiener in der Tabelle zu den punktegleichen Traiskirchner auf und liegen in der Tabelle nun mit vier Punkten Abstand in Lauerstellung hinter den BK Dukes.

Die Klosterneuburger zeigten zuletzt vor allem in der ersten Spielhälfte guten Leistungen, konnten jedoch meistens diese Intensität nach der Halbzeit nicht vollständig aufrechterhalten. Gelingt den Dukes wieder eine ähnlich kämpferische Leistung wie gegen die Oberwart Gunners, stehen die Chancen trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Moritz Lanegger nicht schlecht, das Cup Viertelfinale zu überstehen. Mit einem Sieg würden die BK Dukes zum ersten Mal seit 2014 wieder ins Cup Final Four einziehen.

Werner Sallomon, Headcoach der Dukes: Das ist mit Sicherheit ein sehr wichtiges Spiel für uns, denn wir wollen auf jeden Fall ins Final Four einziehen. Die Vorzeichen sind aus meiner Sicht ausgeglichen, da wir aber auf Moritz Lanegger verzichten müssen, ist das sicher kein Vorteil für uns. Wien hat in den letzten Wochen sehr starke Leistungen geboten und darauf müssen wir uns gut einstellen. Wir werden alles daran setzen dieses Spiel zu gewinnen!
Max Hopfgartner, Spieler der BK Dukes: Es wird sicher kein leichtes Spiel gegen Vienna - wie immer. Vor allem weil sie eine sehr unkonventionelle Mannschaft sind. Aber wenn wir mit der gleichen Einstellung und Intensität von Sonntag spielen, dann haben wir daheim sicher gute Chancen uns für das Final Four zu qualifizieren.

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.