Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 20.01.2019 von Clemens Leydolf

U12-orange hält gut mit


In Wr. Neustadt wird wertvolle Spielerfahrung gesammelt

UBBC Herzogenburg vs Basket Dukes U12-orange 56 : 42 (19 : 25)

In der ersten Partie des Tages ging es gegen das Team aus Herzogenburg, welches prompt mit einem 8:0 Run in das Spiel startete. Langsam wachten auch die Dukies auf: nachdem das erste Viertel mit 7:16 endete, konnten die Basket Dukes bis zur Halbzeit auf 19:25 verkürzen. Verantwortlich dafür sind vor allem Georg und Leonhard, zusammen kommen sie auf ganze 12 Punkte. Ähnlich knapp verläuft auch das dritte Viertel, die Klosterneuburger lassen sich nicht abstoßen und hielten gegen eine One-Man-Show des Gegners (Nate K. erzielte sagenhafte 44 der insgesamt 56 Punkte) tapfer dagegen. Jonathan verkürzt mit einem Dreier kurz vor Ende des Viertels zum 35:41. Ein 12:0 Lauf eröffnete schließlich das 4. Viertel, die HerzogenburgerInnen erkämpften sich einen 53:35 Vorsprung, welchen sie bis zum Schluss verwalten können. Der Endstand im ersten Spiel lautete 42:56. Hut ab vor der Leistung unserer Dukies, die drei Viertel lang gegen den klaren Favoriten super mithalten konnten!

Für die Basket Dukes: Plementas 14, Pötsch 6, Lendl 5, Vujisic 5, Ramberger 5, Dreisiebner 5, Galetto 2, Repnik, Eiselsberg, Zechner


Basket Dukes U12-orange vs Blue Devils Wr. Neustadt 46 : 31
(29 : 9)

In der zweiten Begegnung warteten die GastgeberInnen Wr. Neustadt Blue Devils auf die Basket Dukes. Letztere verschlafen leider abermals das erste Viertel: eine magere Zwei-Punkte-Ausbeute stehen 14 der GegnerInnen gegenüber. Ähnlich verläuft auch Viertel Nummer 2, die ausgeruhten Blue Devils kommen auch aufgrund ihres Größenvorteils immer wieder zu einfachen Punkten und so steht es zur Halbzeit 29:9.
Nach bekannter Art und Weise ließ die Motivation in der Halbzeitpause nicht nach und die Dukies fassten ein Ziel ins Auge: am Ende des Spiels sollten zumindest 30 Punkten nicht mehr als 60 auf Seiten der Wr. Neustädter gegenüberstehen. Und so beginnt die Aufholjagd: angeführt von einem groß aufspielenden Jonathan (13 Punkte en Suite) und starker Defense verkürzen die Dukies zum Ende des dritten Viertels auf 36:23! Auch das Teamziel kann schlußendlich souverän erreicht werden: der Endstand beträgt 46:31. Wieder zeigt die Truppe von Coach Clemens in zwei erfreulichen Viertel, welch großes Potenzial in den jungen Dukies steckt.

Für die Basket Dukes: Lendl 14, Vujisic 5, Dreisiebner 5, Plementas 3, Pötsch 2, Zechner 2, Ramberger, Galetto, Repnik, Eiselsberg 

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.