Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 20.01.2019 von A. Pansy

Duchess müssen sich UBI Graz geschlagen gegeben

  
 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Duchess 52  18  14  11 
UBI Graz 66  13  21  17  15 

Die Duchess müssen sich erneut Spitzenreiter UBI Graz mit 52:66 geschlagen geben.

Die ersten Minuten waren auf beiden Seiten von Hektik geprägt, was einen niedrigen Score zur Folge hatte – 6:6 war die Ausbeute nach fünf Minuten. Die Grazerinnen konnten daraufhin einen Zahn zulegen und sich mit fünf Zählern absetzen. Die gute Defense-Arbeit der Klosterneuburgerinnen wurde dann nicht belohnt, denn sie hatten weiterhin Probleme im Anschluss. Der erste Abschnitt endete beim Stand von 9:13.

Nach der Viertelpause lief es für die Gastgeberinnen nun auch offensiv besser und sie konnten nach nur rund drei Minuten in Führung gehen (16:15). Dem folgte wiederum eine strake Phase der Steierinnen die einen 7:0 Run aufs Parkett legten. In den kommenden Minuten schenkten sich beide Teams nichts und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Kurz vor der Halbzeitpause lies die Reboundarbeit der Duchess nach und UBI konnte einige Punkte durch zweite Chancen erarbeiten. Die Klosterneuburgerinnen schienen dadurch verunsichert und zeigten sich auch in der Offensive eher unstrukturiert. So kam es, dass die Grazerinnen zur Halbzeit eine 27:34 Führung erspielten.

Der Beginn der zweiten Spielhälfte gehörte den Duchess und sie konnten schnell auf drei Punkte aufschließen. UBI hielt konnte in den kommenden Minuten die Duchess immer mit diesen drei Punkten auf Abstand halten. Doch wiederum gegen Ende des Viertels schafften es die Grazerinnen erneut ihre Führung auszubauen. Denn die Klosterneuburgerinnen agierten in dieser Phase - wie schon im Viertel zuvor - in der Offensive unsicher und hatten Probleme beim Abschluss. Dies half den Grazerinnen ihre Führung vor dem Schlussviertel auf 10 Punkte zu erhöhen (41:51).

Am Spielstand sowie am Spielgeschehen änderte sich auch in den letzten 10 Minuten nicht viel. Die Grazerinnen spielten ihr Spiel und die Duchess hatten Probleme im Abschluss und beim Rebound. Somit hatten die Gäste leichtes Spiel den Vorsprung über die Zeit zu bringen und siegten mit 52:66.

Stano Stelzhammer, Headcoach der Duchess: Wir konnten in der zweiten Halbzeit nicht mehr das umsetzen was wir uns vorgenommen haben. Das dritte Viertel war entscheidend und wir sind immer einem Rückstand hinterhergelaufen. Wir müssen besser exekutieren und in der Defense einfache Punkte durch Defensivrebounds verhindern.
Nora Kampitsch, Kapitän der Duchess: Wir haben uns heute viel vorgenommen, konnten nur leider sehr wenig davon umsetzen. An unserer Ausgangsposition für die Play-Offs hat sich nichts geändert, aber wir haben noch genug Zeit.
Ruth Gutjahr, Spielerin UBI Graz: Wir haben in der Offense nicht souverän gespielt und unser Point Guard Cierra Coffin ist uns abgegangen. Klosterneuburg hat uns viel Druck gemacht, aber wir haben gut dagegengehalten.
Camilla Neumann, Spielerin UBI Graz: Es war heute kein überragendes Spiel von uns. Wir haben allerdings von Nachlässigkeiten der Duchess profitiert und so schlussendlich doch gewonnen.

BK Duchess: Horvath 14, Boruta 12, Sonvilla 7, Kampitsch 6, Zderadicka 6, Kadensky 4, Maresch 2, Reissner 1.
UBI Graz: Neumann C. 17, Neumann A. 9, Sill 9, Knoflach 8, Valerio 8, Bischof 7, Mahalbasic 2, Gutjahr 2.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.