Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 18.11.2018 von Jakob Dunshirn

MU10 starten erfolgreich in die neue Saison


Am Sonntag, den 18.11. ging es für die U10 Jungs der Basket Dukes statt auf den Leopoldimarkt nach Bruck a.d. Leitha, wo sie die ersten zwei Meisterschaftsspiele in dieser Saison ausfochten.

1. Spiel:  UKJ Foxes Bruck vs. Basket Dukes U10

Die Dukes starteten recht nervös ins erste Viertel der neuen Saison und es dauerte einige Minuten, bis sie richtig ins Spiel fanden. Aufgrund guter Defense konnte Klosterneuburg jedoch von Anfang an unterbinden, dass die Foxes aus Bruck ins Laufen kamen, und sich somit das erste Viertel mit 11:9 sichern. Im zweiten Viertel konnten die Dukes die anfängliche Nervosität abschütteln und souverän in Führung gehen - mit einem Vorsprung von 23:15 ging es in die zweite Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel starteten die Klosterneuburger ähnlich wie zu Beginn des Spiels. So konnten sie den Vorsprung nicht weiter ausbauen, und Bruck blieb weiterhin in Reichweite. Mit 29:21 ging es ins letzte Viertel. Dies begannen die Dukes jedoch mit einem dominanten Run, und zogen rasch auf 42:23 davon. Gegen Ende konnte sich Bruck zwar noch deutlich näher heranarbeiten, die Führung war jedoch nicht mehr in Gefahr. So gewann Klosterneuburg mit 44:38. Mit einer guten Mischung aus erfahreneren Spielern und einigen Jungs, die am Sonntag ihr erstes offizielles Basketball-Match gespielt haben, haben sich die Dukes diesen ersten Sieg wohlverdient.

UKJ Foxes Bruck vs. Basket Dukes U10: 38:44 (9:11, 6:12, 6:12, 6:6, 17:15)



Für die Basket Dukes U10: Lendl 26, Rille 8, Plementas 6, Ramberger 2, Rosenthal 2, Garzon, Hollaus E., Hollaus L., Stubenvoll, Krisch, Dietrich, Bennewitz

2. Spiel: Basket Dukes U10 vs. UBC St. Pölten

Kurz darauf ging es auch schon in die zweite Partie, gegen St. Pölten. Diesmal fanden die Dukes sogleich ins Spiel, offensichtlich hatten sie nach dem ersten Spiel bereits ihren Rhythmus gefunden. Rasch zogen sie mit 15:5 in Führung. Im zweiten Viertel, ging es in ähnlicher Manier weiter, die Dukes zeigten sich sowohl offensiv als auch defensiv dominant und ließen den St. Pöltnern keinen Raum für Fehler. Mit einem komfortablen Spielstand von 29:8 ging es in die zweite Halbzeit. In dieser fanden die Gegner der Dukes erstmals ein wenig ins Spiel und konnten mit einigen tollen Aktionen den Vorsprung der Klosterneuburger auf 37:22 verkürzen. Nichtsdestotrotz ließen die Dukes bis zum Schluss nicht locker. Bis zur letzten Sekunde blieben sie konzentriert und konnten sich mit einem Stand von 52:31 auch das zweite Spiel des Turniers sichern. Eine besondere Freude war es zu sehen, dass auch einige in diesem Jahr neu dazu gekommene Spieler (Pauli Dietrich, David Krisch und Elias Hollaus) ihre ersten Körbe im Dukes-Dress erzielen konnten.

Basket Dukes U10 vs. UBC St. Pölten: 52:31 (15:5, 14:3, 8:3, 8:14, 15:9)
Für die Basket Dukes U10: Lendl 15, Plementas 13, Dietrich 8, Rille 6, Hollaus E. 4, Krisch 4, Rosenthal 1, Ramberger 1, Garzon, Hollaus L., Stubenvoll, Bennewitz

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.