Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 09.10.2018 von B. Hradil

Dukes steigen in Alpe Adria Cup ein


Nach dem erfolgreichen Saisonstart gegen den UBSC Raiffeisen Graz geht es für die Dukes bereits am Mittwoch weiter. Im Alpe Adria Cup treten die Klosterneuburger auswärts bei Basket Brno an.

Die Tschechen sind den Dukes durchaus bekannt. Vergangene Saison traf man ebenfalls im Alpe Adria Cup auf die Brünner und verlor beide Spiele – 49:78 auswärts und 71:77 daheim. Auch in der Vorbereitung spielten beide Teams in einem Testspiel gegeneinander, wobei die Tschechen mit 85:66 abermals die Oberhand behielten. Brno erreichte im letzten Alpe Adria Cup schließlich das Semifinale, wo gegen Lasko, den späteren AAC-Champion, Schluss war. Brno hat bereits ein Alpe Adria Cup-Spiel in den Beinen. Das ging denkbar knapp mit 74:78 bei Skrljevo verloren.

„Wir wollen uns im Alpe Adria Cup vor allem als Mannschaft weiterentwickeln. Brno ist eine starke Mannschaft, das wissen wir bereits. Für uns wird dieses Spiel ein guter Test im Hinblick auf das Niederösterreich-Derby am kommenden Wochenende“, so Dukes-Headcoach Werner Sallomon.

Juri Blazevic, Spieler der Dukes: "Nach dem ersten Sieg in der ABL ist es jetzt an uns im Alpe Adria Cup unser Spiel noch besser zu machen und den Schwung mitzunehmen."

Neben dem rekonvaleszenten Christoph Greimeister wird studienbedingt auch Haris Purkovic fehlen.

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.