Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 16.04.2018 von A. Pansy

Dukes feiern überzeugenden Derbysieg

  

 Q1  Q2  Q3  Q4
BC Hallmann Vienna 90  23  30  18  19 
BK Dukes 106  20  35  25  26 

Die BK Dukes setzten sich nach einem sehr holprigen Start schlussendlich verdient mit 90:106 im Lokalderby gegen den BC Vienna durch.

Für die BK Dukes verlief der Beginn alles andere als optimal. Nach nur 4 Minuten mussten die Klosterneuburger bereits 7 Fouls auf ihrem Konto verbuchen, dementsprechend verunsichert agierten die Dukes in Offensive wie Defensive und lagen 13:4 im Hintertreffen. Nach einem Timeout legten die Dukes einen 7:0 Run aufs Parkett und schienen in der Partie endlich angekommen zu sein. Nach den ersten 10 Minuten lagen die Hausherren 23:20 voran. Im zweiten Abschnitt lief dann auf Seiten der Dukes Vay mit 8 Punkten in nur einer Minute heiß. Allerdings kam bei den Wiener Hassan Zadeh viel zu oft zu freien 3-Punkte Würfen und versenkte diese auch hochprozentig. Daraus folgte der Stand von 40:40 nach insgesamt 15:30 Minuten. Die erste Spielhälfte endete mit tollen Teamaktionen der Klosterneuburger beim Stand 53:55.

Die Niederösterreicher kamen besser aus der Pause und konnten ihre Führung in Folge stetig auf bis zu 14 Punkte absetzen. Bei den Hausherren häuften sich in dieser Phase die Turnover, die vor allem Miletic beinhart ausnützte und in Punkte verwandelte. In den letzten Minuten des dritten Viertels kämpften sich die Wiener aber wieder ein wenig heran. Beim Stand 71:80 ging es in die entscheidenden 10 Minuten. Zu Beginn des Schlussabschnitts konnten die Wiener wieder etwas Boden auf die Klosterneuburger gut machen, bevor die Gäste ihre Führung wieder auf 15 Punkte ausbauen konnten. Zwei Minuten vor Ende knackten die Dukes dann auch die 100-Punkte Marke. Angeführt von Predrag Miletic (41 Punkte) und Edin Bacic (28 Punkte) die damit ihr Career High in der ABL verzeichneten, gewannen die Dukes das High Score Game und Lokal Derby mit 90:106.

Damir Zeleznik, Assistant Coach der Dukes: Es war ein verdienter Sieg. Wir haben in der Offensive sehr gut gespielt. Teilweise konnten wir auch in der Defensive gut mithalten.
Predrag Miletic, Spieler der Dukes: Wir konnten Stjepan Stazic heute gut verteidigen. Er spielt eine sehr gute Saison und wir wussten, dass wir sie so stoppen konnten. Für mich ist es in dieser Halle immer etwas einfacher. Das war für lange Zeit mein "Wohnzimmer".
Mustafa Hasan Zadeh, Spieler BC Vienna: ;Wir haben heute kollektiv in der Transition-Defense versagt. Bis zu den Playoffs müssen wir uns ordentlich steigern, sonst haben wir keine Chance.
Reger Dowell, Spieler BC Vienna: Wir haben heute ohne Energie gespielt. Miletic ist ein großartiger Spieler der früh ins Laufen gekommen ist. Auch Fabricio traf viele Dreier. Es war für unsere Defensive etwas frustrierend. Wir müssen nun im Training hart an unserer Verteidiung arbeiten.

Scorer Dukes: Miletic 41, Bavcic 28, Vay 25, Greimeister 6, Blazevic 2, Burgemeister 2, Leydolf 2
Scorer Vienna: Hubalek 28, Hassan Zadeh 21, Stazic 20, Detrick 9, Dowell 6, Gvozden 6.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen