Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 08.04.2018 von B. Maurer

Bittere Niederlage der Dukes gegen Fürstenfeld

  

 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Dukes 70  16  12  23  19 
Fürstenfeld Panthers 73  21  21  23 

Die BK Dukes müssen im Kampf um die Play-Off Plätze eine bittere Heimniederlage gegen die Fürstenfeld Panthers hinnehmen.

Das Spiel begann mit je zwei Angriffen ohne Korberfolg, bevor die Dukes das Eis brechen konnten und Edin Bavcic zum 2:0 stellte. Im Gegenzug scorten die Fürstenfelder per Freiwürfe zum 2:2. In weiterer Folge entwickelte sich ein spannendes Spiel indem die Panthers nach zehn Minuten mit 16:21 das bessere Ende fanden.

Das zweite Viertel war kein Leckerbissen für die Zuseher im Happyland. Leicht vergebene Würfe und unnötige Turnover verhinderten ein ansehnliches Spiel. Mit einer verbesserten Defense können die Dukes zumindest auf 28:29 verkürzen.

Im dritten Viertel konnten die Dukes in der Defensive zulegen und die Panthers hatten Probleme in der Offensive. Da bei den Dukes offensiv wenig zusammen lief, führten die Klosterneuburger nur mit 51:50.

Der Schlussabschnitt verlief wie die anderen. Vier Minuten vor Schluss scorten die Dukes leider nicht in der Offensive und Marko Car traf einen Dreier aus großer Distanz. Für Coach Perica der perfekte Moment seine Leute zu einem Timeout zusammen zu holen. Diese wirkte leider nicht und die Fürstenfelder trafen zwei Dreier durch Ochsenhofer. Auch diese wirkte nichts, Fürstenfeld spielte die Partie solide nach Hause und gewann verdient mit 70:73.

Ante Perica, Headcoach Dukes: Wir waren heute offensiv in keiner guten Verfassung, daher ist da Spiel so knapp geworden. In der zweiten Spielhälfte war Haxi (Anm. Hannes Ochsenhofer) der Schlüsselspieler der den Unterschied gemacht hat.“

Jurica Blazevic, Spieler Dukes: Wir haben es heute nicht verdient zu gewinnen.

Goran Patekar, Coach Panthers: Wahnsinn! Trotz unserer Personalprobleme haben wir von Beginn weg gekämpft und verdient gewonnen. Klosterneuburg ist sehr nervös aufgetreten und das hat das Spiel entschieden.

Scorer Dukes: Miletic 20, Vay 17, Bavcic 13, Burgemeister 9, Bauer 5, Greimeister 4, Leydolf 2
Scorer Panthers: Car 18, Ochsenhofer 16, Ernst 13, Gordon 13, Radakovics 9, Gaspar 4



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen