Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 10.03.2018 von B. Maurer

Overtime-Sieg gegen kampfstarke Gmünder

 Q1  Q2  Q3  Q4 OT1
BK 6ers 89  22  20  14  20  15 
UBBC Gmünd 87  20  18  19  19  13 

Die 6ers feiern einen wichtigen Erfolg, der den zweiten Platz in der Tabelle absichert.

Die 6ers mussten in diesem wichtigen Spiel auf S. Hübl, Koller, Pongratz und Vetter verzichten. R. Maurer war zwar in der Halle, hatte aber noch die Skischuhe an den Füßen. Die Gmünder gaben Traxler und Stefansky vor.

Im ersten Viertel konnten sich die 6ers nach sieben Minuten einen kleinen Polster erspielen. Bis zur Sirene verkürzen die Gmünder auf 20:18.

Sehr ähnlich verläuft der zweite Spielabschnitt. Bis zur 7. Spielminute konnten die Mannen aus dem hohen Norden eine knappe Führung behaupten. Hüben wie drüben ein kurzer Run, bevor Gschwind mit einem Dreier den Pausenstand von 40:36 herstellte.

Das dritte Viertel sollte auch das „Dreier-Viertel“ der Gmünder werden. Insgesamt scorten sie fünf Dreier und übernahmen mit 44:51 die Führung. Die 6ers antworteten mit einem 10:2-Run, doch die Gmünder führten nach 30 Minuten mit 54.55.

Das Schlussviertel war an Spannung nicht zu überbieten. Zuerst hatte B. Maurer sein Wurfhändchen fein eingestellt und scorte zwei Dreier hintereinander und auch C. Gschwind machte fünf Punkte hintereinander. Bei 72:64 dachte niemand mehr an einen Sieg für Gmünd. Denkste! C. Staud und D. Graf trafen ihre Dreier, die 6ers vergaben den letzten Angriff und es ging in die Overtime.

Den Start in die Overtime verschliefen die 6ers völlig Der UBBC war schnell sechs Punkte vorne und Coach Rabl nahm die Auszeit. Innerhalb von nicht einmal 50 Sekunden traf Curtis Bobb zwei wichtige Dreier, Gschwind und CBo legten nach und die 6ers waren wieder in Front. Die Gmünder trafen zwar noch einen unglaublichen Dreier, doch traf Bobb traf seine Freiwürfe hochprozentig.

Mit dem Sieg ist den 6ers der zweite Platz (fast) sicher. Das nächste Match ist bereits am Montag, den 12. März 2018 gegen St. Pölten um 20:30 Uhr im Happyland

Scorer 6ers: Bobb 27, Gschwind 14, Nagl 13, B. Maurer 11, Purkovic 8, Lacic 7, F. Hübl 5, Vetter 4, Ernst, Lendl, Mafi
Scorer Gmünd: D. Graf 23, Vartecky 9, C. Staud 13, Senk 19, Ganter 13, B. Staud 6, Macho 4, Rohrmüller, A. Graf



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.