Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 18.02.2018 von B. Maurer

Überzeugender Derbysieg der Dukes

  

 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Dukes 97  14  27  27  29 
BC Vienna 85  17  16  19  33 

Die Dukes revanchieren sich für die Overtime-Niederlage aus dem letzten Spiel gegen die Wiener und gewinnen verdient mit 97:85.

Das Donau-Derby begann sehr umkämpft, doch trafen beide Mannschaften ihre offenen Würfe kaum. Nach fünf Spielminuten stand es 0:7 für den BC Hallmann Vienna. Bis zum Viertelende kamen die Dukes wieder heran, die Wiener gewannen die ersten zehn Minuten 14:17. Das zweite Viertel begann mit einem 7:0-Run der Dukes und Coach Gresta musste sofort eine Auszeit nehmen. In weiterer Folge kamen die Dukes immer besser ins Spiel und konnten die Führung bis zur Pause auf 41:33 ausbauen.

Nach der Pause scoren die Wiener schnelle drei Punkte, bevor die Dukes endgültig das Spiel kontrollierten. Beide Mannschaften versuchen es vermehrt aus der Distanz, wobei die Trefferquote der Dukes höher war. Nach dem dritten Viertel führten die Dukes mit 68:52. Im Schlussviertel versuchten der BC Vienna nochmals alles und kam bis auf 78:69 heran. Die Dukes hatten aber die passende Antwort parat und konnten den Vorsprung wieder auf 86:72 ausbauen. Nach zwei Niederlagen in Folge gewannen die Dukes das Donau-Derby verdient mit 97:85 und machten einen wichtigen Schritt Richtung Play-Off.

Clemens Leydolf, Spieler BK Dukes: „Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns, sowohl für unsere Köpfe als auch für unsere Team Chemie. Wir haben in letzter Zeit sehr viele Spiele knapp und unnötig verloren. Gratulation an die ganze Mannschaft wir haben uns das wirklich verdient.“
Damir Zeleznik, Assistant Coach Dukes: „Es war ein sehr wichtiger Sieg für uns, vor allem für unsere Moral. Heute haben wir uns im Leben zurück gemeldet. Wir haben jetzt eine lange Pause, die wir sicher gut nutzen werden.“
Luka Gvozden, Spieler BC Vienna: „Wir haben die erste Hälfte gegen die aggressive Verteidigung der Klosterneuburger nicht gut gespielt. Es ist überhaupt sehr schwer hier in Klosterneuburg zu gewinnen."

Werfer Dukes: Vay 22, Miletic 20, Bauer 14, Blazevic 14, Burgemeister 8, Greimeister 7, Bavcic 6, Bas 5, Leydolf 1
Werfer Vienna: Hubalek 30, Stazic 24, Dowell 14, Detrick 8, Gvozden 5, Zadeh 4.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.