Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 25.01.2018 von M.Hopp

MU14 gewinnt auswärts in Mödling

 Q1  Q2  Q3  Q4
Basketdragons Mödling 64  17  16  14  17 
Basket Dukes MU14 71  19  14  22  16 

Die Dukies bleiben trotz einer eher durchwachsenen Leistung erfolgreich.

Das die Partie in Mödling kein Selbstläufer werden würde, wusste man bereits vor dem Spiel. Die Basketdragons erweisen sich immer wieder, insbesonders in ihrer Heimhalle, als äußerst unangenehmer Gegner.

Den besseren Start erwischen trotzdem die Dukes mit einem 8:0 Run. Danach reißt allerdings der Faden ein wenig ein. Die Mödlinger generieren durch ein gefälliges Offensivspiel immer wieder Punktemöglichkeiten, in der Defense zeigen diese sich „scrappy“ und aggressiv. Über weite Strecken bleiben die Dukes eher farblos. Weder Offensiv noch Defensiv kann man zu keinem Zeitpunkt seinen Rhythmus finden. Und wenn dann noch Passversuche am Fastbreak mit hineinlaufendem Gegenspieler als Foul gegen einen selbst geahndet werden, ist das für ein strukturiertes Basketballspiel noch weniger förderlich.

Der Faden war nun endgültig gerissen - auch beim Coach, der prompt (und ohne Vorwarnung) ein (un)verdientes technisches Foul kassierte. Mit gefühlten 20 Turnovern in Halbzeit 1 war man mit einem Unentschieden (33:33) noch gut bedient.

Im dritten Spielabschnitt ändert sich nicht viel - mehr K(r)ampf und verhältnismäßig wenig Spielwitz prägen das Spielgeschehen auf Seiten der Babenberger. Dennoch kann man zeitweise eine zweistellige Führung erkämpfen (28’; 43:55), was auch an 13 Punkten von Schönbäck liegt. Die Mödlinger zeigen aber wieder enormen Kampfgeist und halten mit gezielten Aktionen immer wieder dagegen und bleiben dadurch in Schlagdistanz. Mit noch fünf Minuten Spielzeit halten die Dukes nur eine knappe 5-Punkte Führung (53:58), doch Vinzi Lendl & Co behalten, trotz schwächelnder Freiwurfquote (11/20), die Nerven und können schlussendlich einen hart erkämpften Sieg erringen.

Das nächste Spiel findet nun am Sonntag im Happyland gegen die bis dato ebenso ungeschlagenen Timberwolves aus Wien statt. Man darf gespannt sein, ob sich die Dukies wieder von einer besseren Seite präsentieren können.

Coach Matej Hopp: “Ein sehr untypisches Spiel unsererseits. SEHR viele Einzelaktionen in der Offense und ein schwaches Agieren am Defensivrebound haben uns einiges an Kraft und Nerven gekostet. Mödling hat beherzt gekämpft und uns teilweise vorgeführt, insbesondere in puncto Ball Movement. Welch Lehren wir daraus ziehen können, wird man kommenden Sonntag sehen.“ 

Schönbäck 32, Lendl V. 11, Meier 9, Rabl 7, Zeleznik 6, Hikmet, Lendl J. 2, Terglav 2, Gutenthaler, Klik, Prehsler



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen