Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 21.01.2018 von S. Plank

Gelungene ÖMS-Revanche gegen die Timberwolves

 Q1  Q2  Q3  Q4
D.C. Timberwolves 45  14  18 
Basket Duchess WU19 46  11  11  19 

Wahrlich in den letzten Sekunden konnte am Samstag unsere wu19 nach einem großartigen Schlussfight ein basketballerisch nicht immer auf höchstem Niveau, jedoch kämpferisch und defensiv sehr stark geführtes ÖMS-Rückspiel für sich entscheiden.

Wahrlich in den letzten Sekunden konnte am Samstag unsere wu19 nach einem großartigen Schlussfight ein basketballerisch nicht immer auf höchstem Niveau, jedoch kämpferisch und defensiv sehr stark geführtes ÖMS-Rückspiel für sich entscheiden.

Der erste Spielabschnitt verlief ganz nach unserem Wunsch. Die Schlüsselspielerinnen der Timberwolves wurden hervorragend in Schach gehalten und im Angriff konnten wir unsere individuelle Stärke und Schnelligkeit einsetzen. Mit 11:4 ging es in den 2. Spielabschnitt, indem die Timberwolves langsam zu ihrer Form fanden. Der niedrige Halbzeitscore von 18:22 für die Duchess spricht für sich: Viele Turnover und vergebene Chancen und eine schwache Wurfquote auf beiden Seiten.

Das dritte Viertel gehörte dann ganz den Gastgeberinnen aus der Donaustadt. Abermals konnten wir gegen die Zonendefense der Wolves kein passendes Rezept finden, spielten sehr verunsichert und ließen in diesem Abschnitt auch zu viele Fastbreaks zu. Mit einem 9-Punkte Rückstand ging es somit ins letzte Viertel. Dieses ging mit 19:9 wieder eindeutig an die Duchess. Durch einen Dreier von Anna und einem 7:0 Run kamen wir drei Minuten vor Ende bis auf 2 Punkte heran, das Spiel war plötzlich wieder offen. Einen Dreier der Wolves konterte Zoe eiskalt und in der letzten Minute stand es 45:44 für die Wolves. Diese vergaben wenige Sekunden vor Ende des Spiels zwei Freiwürfe, Betti zeigte Nervenstärke und versenkte ihrerseits die beiden, dank eines stürmischen Reboundfouls gegebenen Freiwürfe und somit lautete der Endstand 45:46 für die Duchess.

Sophie Plank, Coach der Duchess: "Ein moralisch sehr wichtiger Sieg für uns, der das Team sicherlich wieder einen Schritt weiter zusammenwachsen lässt und uns bereit macht für die nächsten schwierigen Aufgaben. Besonders erfreulich für uns das Comeback von Antonia: Ein gelungener Einstand nach langer Verletzungspause mit 8 Punkten und 10 Rebounds. Welcome back Toni!

Für die Duchess: Kunz (11P., 13 Reb.), Boruta (11P., 8 Reb.), Sonvilla (10P.), Reissner (8P., 10 Reb.), Keller (4P.), Kluger (2P.), Heiss, Nindl, Omordia



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.