Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 07.01.2018 von B. Hradil

Herbe Niederlage zum Jahresauftakt

  

 Q1  Q2  Q3  Q4
Oberwart Gunners 80  17  21  28  14 
BK Dukes 65  12  16  15  22 

Ihr erstes Spiel im neuen Jahr bescherte den BK Dukes eine bittere Niederlage gegen die Oberwart Gunners. Eine schwache Offensivleistung und ein starkes drittes Viertel der Burgenländer waren dafür ausschlaggebend.

Die Dukes (nach wie vor ohne Miletic und Leydolf) zeigten in der Anfangsphase eine ansprechende Defensivleistung und ließen in den ersten fünf Minuten nur vier Punkte der Gunners zu. Da sie aber selbst nur wenig trafen, profitierten sie davon nicht wirklich. Die Oberwarter kamen dann besser ins Spiel und die Führung wechselte in weiterer Folge ein paar Mal. Dank einer starken Schlussphase entschieden die Gastgeber das erste Viertel mit 17:12 für sich. Weil die Klosterneuburger auch im zweiten Spielabschnitt offensiv zu fehleranfällig agierten, konnten die Burgenländer ihre Führung behaupten und langsam ausbauen. Mit einem Polster von zehn Punkten gingen sie in die Pause.

Nach der Halbzeit blieben weiterhin die Oberwarter am Drücker, sie bauten ihren Vorsprung stetig aus. Auf Seiten der Dukes gab es kaum Aktionen, die Anlass zur Hoffnung gaben. Die Gunners kamen immer mehr ins Laufen, während die Gäste mit jedem Ballverlust weiter an Selbstvertrauen verloren. Nach fünf Minuten hieß es 55:34 und das Spiel war praktisch entschieden. Eine Aufholjagd der Dukes blieb aus, zu schwach war ihre Leistung dafür an diesem Abend. Am Ende setzten sich die Burgenländer verdient mit 80:65 durch.

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen