Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 06.01.2018 von B. Hradil

Wichtiges Spiel in Oberwart


Den Klosterneuburgern steht ein wichtiges Spiel bevor, schließlich geht es für sie darum, den Anschluss an die Topteams nicht zu verlieren.

Aktuell stehen die Dukes bei 16 Punkten auf Tabellenplatz 5, dicht gefolgt von den Welser Flyers. Auf Rang 7 liegt der kommende Gegner, die Oberwart Gunners, die dringend einen Erfolg brauchen. Seit mittlerweile fünf Spieler laufen die Burgenländer einem Sieg hinterher und laufen Gefahr, in den Abstiegskampf verwickelt zu werden. Zuletzt setzte es eine bittere Niederlage für die Oberwarter gegen ihren ersten Verfolger, die Fürstenfeld Panthers. Trotz Halbzeitführung hieß es am Ende 70:78. Topscorer war Benjamin Blazevic mit 18 Punkten und 8 Rebounds.

Überstunden mussten kürzlich die Klosterneuburger einlegen und wurden letztlich vom BC Vienna in der Overtime mit 118:106 geschlagen. Da halfen auch die Topleistungen von Fabricio Vay (47 Punkte, 13 Rebounds) und Valentin Bauer (14 Punkte, 12 Assists, 9 Rebounds) nichts. Man darf aber nicht vergessen, dass nicht nur Miletic und Leydolf fehlten, sondern gleich drei Spieler mit fünf Fouls frühzeitig das Spiel verlassen mussten. Die erste Begegnung dieser Saison zwischen Dukes und Gunners endete übrigens mit einem deutlichen 84:64-Heimerfolg der Klosterneuburger.

Edin Bavcic, Kapitän der Dukes: „Wir wollen gut ins neue Jahr starten, vor allem weil wir in letzter Zeit nicht so gut in Form waren. Oberwart ist gerade daheim sehr gut und spielt aggressiv. Wir müssen uns gut vorbereiten und werden alles geben, um den Sieg nach Hause zu holen.“
Clemens Leydolf, Spieler der Dukes: „Wir wollen mit einem Sieg ins neue Jahr starten. Allerdings dürfen wir die Gunners auf keinen Fall unterschätzen, zu Hause sind sie immer eine Macht. Ich rechne mir dann gute Chancen aus, wenn wir über 40 Minuten solide Defense spielen und vor allem das Tempo gegen dieses junge Team kontrollieren können.“
Lluis Pino Vera, Headcoach der Gunners: „Wir müssen weiter daran arbeiten unsere Ballverluste zu reduzieren und in der Defensive aggressiv und genau zu arbeiten. Das Timing bei jeder Aktion ist ein wichtiger Faktor. Eine gute Defensive ist die Basis für mehr Spielkontrolle und Konstanz. Ich bin zuversichtlich, dass wir wieder einen Heimsieg feiern können.“
Renato Poljak, Spieler der Gunners: „An unsere erste Begegnung will ich nicht mehr denken, das ist längst abgehakt. Wir spielen jetzt ganz anders und jeder weiß, worauf es ankommt. Die Fans werden vollen Einsatz von uns sehen.“

Predrag Miletic und Clemens Leydolf fallen aus.

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen