Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 24.11.2017 von R. Maurer

6ers siegen im Keller-Derby

 Q1  Q2  Q3  Q4
St. Pölten 69  13  19  18  19 
BK 6ers 77  17  12  22  20 

Nach zwei Niederlagen in Serie kehrten die 6ers Klosterneuburg wieder auf die Siegerstraße zurück. In einem hartumkämpften Spiel siegten die 6ers auswärts gegen St. Pölten mit 77:69. Erstmals mit dabei war der bislang rekonvaleszente Bundesliga-Spieler Haris Purkovic, um wieder Spielpraxis zu bekommen.

Die 6ers haben das Siegen nicht verlernt. Am vergangenen Freitag reisten zehn Mannen in die Landeshauptstadt, um zur Primetime um 20:30 Uhr beim Tip-off zu stehen. Von Beginn weg entwickelte sich ein offenes Spiel. Beide Teams konnten gleich am Scoreboard anschreiben, wobei zuerst die 6ers etwas mehr vom Spiel hatten. Gegen Mitte des ersten Viertels konnten die St. Pöltner ausgleichen, doch ein Zweier mit And-One brachte die 6ers nach dem ersten zehn Minuten mit 17:13 in Führung.

Der zweite Abschnitt brachte abermals eine sehr ausgeglichene Partie. Die Klosterneuburger legten angeführt von Dorian Lacic vor, die St. Pöltner konterten. Leider war an diesem Abend die 6ers-Defense löchrig wie ein Schweizer Käse, sodass die Landeshauptstädter immer wieder leichte Punkte erzielen konnten. Dass es nicht mit einem 29:29 in die Pause ging, lag daran, dass St. Pölten einen Dreipunkter mit dem Buzzer versenkte.

Energielevel gesteigert – Sieg eingefahren

Nach der Kabinenansprache durch Coach Ludwig Rabl steigerten die Klosterneuburger ihr Energielevel. In der Defense wurde hart gearbeitet und somit weniger leichte Punkte zugelassen. Dass der Spielstand trotzdem knapp blieb resultierte daraus, dass beide Mannschaften hochprozentig scorten. Nach 30 Minuten führten die 6ers mit 51:50.

Vier Minuten waren im letzten Viertel gespielt, als 6ers-Kapitän Purang Mafi einen Defensiv-Rebound für sich entscheiden konnte. Sein St. Pöltner-Gegenspieler war mit der Schiedsrichterentscheidung derart unzufrieden, dass dieser zwei technische Fouls gepfiffen bekam – ein drittes technisches Foul ging an die St. Pöltner-Bank. Die Klosterneuburger konnten darauf Kapital schlagen und gingen mit acht Punkten in Führung, die sie sich bis zum Ende nicht mehr nehmen ließen. Endstand im Freitag-Abend-Keller-Derby 77:69 für die 6ers.

Das nächste Heimspiel findet am Samstag, 2. Dezember um 19:00 Uhr gegen Deutsch Wagram statt.

Scorer 6ers: Lacic 26, Gschwind 17, Pukovic 11, Pongratz 7, Koller 6, Hübl F. 4, Mafi 3, Maurer B. 3
Scorer St. Pölten: Rückert 20, Skoll 13, Kaltenbrunner 8



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen