Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 25.11.2017 von B. Hofmann

Klare Niederlage in Linz

 Q1  Q2  Q3  Q4
BBC Linz 94  24  28  17  25 
Basket Dukes MU19 68  15  17  18  18 

Die jungen Dukes verlieren gegen körperlich klar überlegene Linzer deutlich

Wir brauchen etwas länger um in Linz aus den Autos auszusteigen und ehe wir es uns versehen liegen wir nach 5 Minuten 3:14 zurück. Beim Spielstand von 8:24 sind wir dann endgültig angekommen und Ben Rabl und Joshua Schönbäck bringen uns bis zur Pause auf 15:24 heran.

Im zweiten Viertel können wir den Rückstand auf minus 10 halten (26:36 in der 16. Spielminute), ehe die Linzer einen Run starten und mit plus 20 (32:52) in die Pause gehen.

Die zweite Halbzeit beginnt vielversprechend: die Dukes verteidigen aggressiv und können die Gastgeber immer wieder zu Fehlern zwingen. Offensiv wird teilweise gefällig kombiniert und Neo Bodenstein und Leon Bauer scoren am Gegenangriff. Wir schleichen uns bis auf 50:65 heran, aber die Oberösterreicher erzielen die letzten beiden Körbe und vor den letzten 10 Minuten steht es 50:69.

Leider wird hier die Überlegenheit der Linzer am Rebound sehr oft in einfache Körbe umgemünzt und in der Verteidigung bleiben wir immer wieder zweiter Sieger. Mit einem 13:3 Run ziehen die Gastgeber von 59:79 (35. Minute) auf 62:92 (38. Minute) davon; aber Jan Wallisch mit seinem zweiten Dreier, Ben Rabl und Leon Bauer können das Ergebnis noch etwas verschönern und die flotte  Partie endet schließlich mit einem verdienten 94:68 Sieg von BBC Linz.

Scorer: Schönbäck 17, Ben Rabl 14, Wallisch 13, Bauer 8, Bodenstein 6, Meier 5, Koll und Vinzi Lendl je 2, Daniel Rabl 1.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen