Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 22.10.2017 von M.Hopp

Glanzlose Basket Dukes besiegen BC DSG Gumpendorf-Stars

 Q1  Q2  Q3  Q4
BC DSG Gumpendorf-Stars 46  12  17 
Basket Dukes Klosterneuburg 60  14  14  10  22 

In einem sehr müden Spiel können sich die Dukies gegen die jungen Gumpendorfer behaupten

Am vergangenen Sonntag musste die MU14 nach Wien Liesing reisen, um gegen die junge Truppe des BC DSG Gumpendorf-Stars anzutreten. Head Coach dieser war ein alter Bekannter – niemand geringeres als Ex-Dukes Spieler Ramiz Suljanovic.

Leider fehlten einige Kaderspieler verletzungsbedingt, weshalb man das Spiel nur zu Acht antreten konnte. Somit war schon im vorhinein klar, dass man Kräfte und Energie sparen musste, um den Spielverlauf halbwegs positiv absolvieren zu können. Leider erwischten die Dukies einen rabenschwarzen Tag von Außen. Zwar konnte man oftmals sich zweite oder dritte Wurfchancen erarbeiten, jedoch blieb auch hier das Wurfglück eher überschaubar. Die Stars ihrerseits konnten durch eine clevere Defense und ein paar geschickte Spielzüge den Dukes immer wieder empfindlich zusetzen. Nach einer holprigen und phasenweise diffusen ersten Halbzeit fand man sich mit einem 1-Punkte Rückstand konfrontiert (29:28). Auch in der zweiten Hälfte fand man den gewohnten Spielrhythmus nicht. Insbesondere Rabl & Schönbäck, die viel Einsatzzeit bei ihrem ÖMS Debüt hatten, mussten einige unvorhergesehene Extra-Meter laufen. Auch auf der Seitenlinie wirkte Coach Hopp etwas konsterniert, ob der eher unglücklichen Darbietung. Zwar hatte man durchwegs offene Wurfmöglichkeiten, dennoch schaffte man es nicht den Ball in den Korb zu manövrieren. Nach 3 Vierteln lag man zumindest knapp in Führung (37:38). Der Spielverlauf ließ ein knappes Ende erahnen. Vieles sprach knapp 3 Minuten auch dafür, jedoch schafften es die Dukies noch rechtzeitig, sich aufzubäumen und so ein wenig „Dukes Basketball“ zu spielen. Offene Würfe fanden wieder ihr Ziel, die Drives zum Korb wurden nun ausgenützt und auch die Körpersprache wirkte etwas positiver. Den Stars hingegen gelangen in den letzten 5 Spielminuten nur mehr fünf Punkte, was schlussendlich in einen 60:46 Auswärtserfolg resultierte.

Coach Matej Hopp: “Es war kein schönes und von unserer Seite aus auch kein besonders gutes Spiel. Zudem war es mit unserer dünnen Bank sehr schwierig ein temporeiches Spiel zu organisieren, das uns eher liegt. Nichtsdestotrotz muss man positiv hervorheben, dass wir schlussendlich auch unschön gewinnen können. Aber es wartet noch eine Menge Arbeite auf uns.“ 

Scorer Dukes: Schönbäck 30, Rabl 13, Lendl V. 8, Meier 4, Lendl J. 2



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen