Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Montag, 23.10.2017 von M.Hopp

Basket Dukes mit klarem Start-Ziel Sieg

 Q1  Q2  Q3  Q4
Basket Dukes Klosterneuburg 104  32  18  29  25 
UAB 34  15 

Auch im zweiten Regionalligaspiel lässt sich die MU14 nicht stoppen

Ohne Kapitän Lendl, dafür aber mit einer vollen Bank im Gepäck ging es für die Dukies in das zweite Saisonspiel. Körperlich waren die Gegner aus Wien Brigittenau durchaus ebenbürtig, spielerisch ließ die Dukes-Truppe rund um Josh Schönbäck gleich wissen, wer der „Herr im Hau...eh Castle“ ist!

Gleich zu Beginn starten die Dukies 12:0-Run, ehe die Gäste das erste Mal anschreiben können. Schon recht früh konnte man auf Dukies-Seite alle Nicht-Starter aufs Parkett schicken, ohne das dies dem Spielfluß geschadet hätte. Schon zur Pause war man mit +35 Punkten in Front (50:15). Trotz des hohen Rückstandes zeigten die Gäste aus Wien tolle Moral und bewiesen Kämpferherz in der zweiten Halbzeit, wenn auch diesmal unbelohnt.

Coach Matej Hopp: “Erfreulicherweise konnten heute alle Spieler sehr viel Einsatzzeit verdienen. Der Score zeigt zwar das Kräfteverhältnis am heutigen Tag deutlich auf, dennoch verfügen die Wiener durchaus über einiges an spielerischem Potenzial. An unseren Plays sowie der durchgehenden Konzentration müssen wir dennoch sehr viel arbeiten.“ 

Meier 19 (16 Reb), Lendl J 15 (5 Reb), Rabl 15 (6 Reb), Zeleznik 13 (6 Reb), Leitner 12, Camagni 10, Schönbäck 8, Prehsler 6, Gutenthaler 2, Schweighart 2, Slipek 2



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.