Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 07.10.2017 von RM

6ers verlieren Saisonauftakt in Gmünd


Ersatzgeschwächt und mit nur sieben Spielern verloren die BK 6ers Klosterneuburg das erste Spiel der Saison gegen top-motivierte Gmünder mit 69:72.

Die 6ers eröffneten das Spiel mit vier Punkten in Serie und führten in der Folge nach wenigen Minuten mit 8:1. In der Folge machten die Gmünder, angeführt von Michi Traxler das Spiel. Die Grenzstädter verkürzten Punkt-um-Punkt und gingen auch eine Minute vor Viertelende mit 18:17 in Führung. Allein in den ersten zehn Minuten versenkten die Gmünder vier Dreipunkter. Mit einem 22:22 ging es in die erste Viertelpause.

Im zweiten Abschnitt verschärften die Gmünder abermals das Tempo und zogen innerhalb von vier Minuten auf 31:23 davon. Die 6ers unter der Regie von Christoph Gschwind und Purang Mafi steckten aber nicht auf. Innerhalb von vier Minuten trafen die beiden genannten Spieler je zwei Dreier und die 6ers gingen sogar mit 43:42 in Führung und mit diesem Spielstand auch in die Pause.

Nach der Pause ein ähnliches Bild: Gmünd legte vor und die 6ers zogen nach. Bis zur 27. Minute lagen die Waldviertler in Führung, dann waren die 6ers wieder am Zug. Trotzdem konnte sich kein Team absetzen, die logische Folge: 59:59 nach 30 Spielminuten.

Das letzte Viertel entwickelte sich zu einer Nervenschlacht. Die Gmünder gingen gleich zu Beginn wieder mit 61:59 in Führung. Christoph Gschwind hatte etwas dagegen und traf zwei Dreier. Auf der Gegenseite trafen aber auch der tschechische Legionär Vartecky und Traxler ebenfalls per Dreipunkter. Danach wurden die Klosterneuburger an die Freiwurflinie geschickt. Fortuna war den 6ers diesmal nicht hold und verwehrte weitere Punkte. Gegen Ende hatten die 6ers mehrmals die Chance das Spiel nochmals herumzureißen, doch individuelle Fehler und nachlassende Konzentration bescherten den 6ers eine Drei-Punkte-Niederlage zu Saisonbeginn. Schade, denn trotz dünner Personaldecke war an diesem Samstag mehr drinnen.

Scorer 6ers: Gschwind 19, Mafi 16, Nagl 12, S. Hübl 11, F. Hübl 7, R. Maurer und Ernst je 2
Scorer Gmünd: Traxler 20, Ganter 16, Senk 13, Vartecky 11, Staud 6, Graf 4, Stefansky 2



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen