Baskeball Klosterneuburg

Bericht vom 17.06.2017 von B. Hradil

Fundraising-Dinner ein voller Erfolg

  

Das diesjährige Fundraising-Dinner des BK Klosterneuburg war einmal mehr ein Top-Event der Extraklasse. Rund 120 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Sport nutzten die Gelegenheit zum Vernetzen. Höhepunkte des Abends waren der Auftritt der „Strottern“ und die Versteigerung von zwei VIP-Tickets für die Beachvolleyball-WM. Das Höchstgebot dafür lag bei 1.000 Euro!

Bereits zum vierten Mal haben Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, BK-Obmann Werner Sallomon und GM Roman Leydolf zum Fundraising-Dinner eingeladen. Wie bereits im vergangenen Jahr fand dieses im Festzelt des FZZ Happylands statt. Kulinarisch verwöhnt wurden die rund 120 Gäste des Dinners von impacts Catering sowie den Weinspezialisten von "Just Taste". Musikalischer Höhepunkt war der Auftritt der „Strottern“ – Klemens Lendl und David Müller – die die Gäste mit ihrer Darbietung begeisterten.

Durch den Abend führte Michael Bauer vom Weingut Familie Bauer aus Kierling. In gewohnt souveräner Manier leitete dann der Landtagsabgeordnete und ehemalige Hallensprecher der BK Dukes, Christoph Kaufmann, die Auktion, bei der die Gäste unter anderem zwei VIP-Tickets für die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft in Wien ersteigern konnten. Den Zuschlag bekam Michael Swoboda (ETC IT-Training) für insgesamt 1.000 Euro!


General Manager Roman Leydolf bedankte sich nicht nur bei den zahlreich erschienenen Gästen, sondern hob auch das Engagement der Stadtgemeinde Klosterneuburg insbesondere in Zusammenhang mit dem Happyland-Investment hervor. Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager unterstrich in seiner Begrüßungsrede die wichtige Bedeutung des BK Klosterneuburg für die Stadtgemeinde. Für den Verein ist dieses Event ein zentraler Baustein für eine erfolgreiche sportliche Zukunft, besonders im Hinblick auf das Projekt „Dukes 2020“. Die Planungen für die kommende Saison sind bereits voll im Gang.

Teile diesen Bericht