Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Freitag, 07.04.2017 von B. Hradil

Auswärts gegen kriselnde Welser


Am Samstag kommt es in Wels zum Duell gegen ein Team, das noch um den Einzug in die Playoffs bangen muss.

Am Samstag kommt es in Wels zum Duell gegen ein Team, das noch um den Einzug in die Playoffs bangen muss. Mit fünf Niederlagen in Serie haben die Oberösterreicher das Momentum derzeit nicht auf ihrer Seite. Im Head2Head dieser Saison mit den Klosterneuburgern führen die Welser allerdings mit 3:0 und gehen natürlich als Favorit ins letzte Aufeinandertreffen dieser Spielzeit, müssen dabei aber auf ihren Point Guard DeJuan Wright verzichten. Die größeren Personalprobleme haben dennoch die Dukes, bei denen nach wie vor Romed Vieider und Juri Blazevic ausfallen werden.

Zoran Kostic, Headcoach der Dukes: „Das Erfolgsrezept muss sein, über das gesamte Spiel so konzentriert und fokussiert wie zuletzt gegen Oberwart in Halbzeit 1 aufzutreten.“

Davor Lamesic, Kapitän WBC: „Klosterneuburg hat letzte Runde in Oberwart eine starke Halbzeit gespielt und sogar geführt. Ich hoffe, dass uns am Samstag der Knopf aufgeht und wir endlich wieder einen Sieg einfahren können"

Ales Chan, Spieler WBC: "Klosterneuburg aufgrund der Tabellensituation zu unterschätzen, wäre grob fahrlässig. Trotzdem ist es ein "must-win" für uns."

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.