Basketball Klosterneuburg

Bericht vom 19.03.2017 von B. Hradil

Duchess stellen auf 1:0 im Spiel um Platz 3

 Q1  Q2  Q3  Q4 OT1
BK Duchess 75  12  20  13  19  11 
Gratkorn 71  26  10  18  10 

In einer heiß umkämpften Partie retteten sich die BK Duchess nach einer starken Aufholjagd in die Verlängerung, wo sie schließlich knapp die Oberhand behielten.

Nach ausgeglichenen Anfangsminuten zogen die Gäste aus Gratkorn davon. Während die Duchess teilweise überhaupt kein Wurfglück hatten, trafen die Steirerinnen auch ihre wildesten Würfe und stellten kurz vor Viertelende auf 24:6. Die Klosterneuburgerinnen machten noch etwas an Boden gut, mit 26:12 war die Führung für Gratkorn aber komfortabel.

Die Gastgeberinnen starteten mit weit höherer Intensität ins zweite Viertel und kämpften um jeden Ball. So kamen sie auf 17:26 heran, doch die gute Phase war dann schon wieder vorbei und die Gäste stellten den alten Abstand wieder her. Mit einer sehr soliden Defense legten die Duchess dann aber den Grundstein für eine weitere Aufholjagd. 90 Sekunden vor der Pause waren sie wieder auf drei Punkten dran, Gratkorn rettete aber einen kleinen Vorsprung in die Halbzeit.

Eine immer intensivere Playoffpartie entwickelte sich nach der Pause. Nachdem die Duchess zunächst wieder auf zwei Punkte nahekamen, machte Gratkorn erneut eine Lücke auf und ging mit neun Punkten Vorsprung in das Schlussviertel.

Angeführt von Bachler kämpften sich die Gastgeberinnen ein weiteres Mal heran und gingen durch Kadensky vier Minuten vor der Schlusssirene mit 59:58 in Führung. Die Gäste antworteten mit einem 6:0-Run, doch die Duchess gaben sich nicht geschlagen. 40 Sekunden vor Schluss verpassten sie zwar die Chance auf den Ausgleich, ließen dank starker Defense aber keinen Wurf von Gratkorn im Gegenzug zu und erarbeiteten sich so eine weitere Möglichkeit zum Ausgleich. Bachler wurde bei diesem entscheidenden Angriff gefoult und verwertete ihre Freiwürfe, die die Verlängerung bedeuteten, souverän.

Auch da blieb es eine heiß umkämpfte Partie, in der die Klosterneuburgerinnen kurz vor Schluss auf 72:68 stellten. Mit noch 40 Sekunden auf der Uhr verwertete Gratkorn einen wilden Dreier, der sie auf einen Punkt heranbrachte. Im Gegenangriff trafen die Duchess zwar nicht, holten aber den Offensivrebound. Die Gäste schickten Bauer an die Linie, die 10 Sekunden vor dem Ende auf 74:71 stellte. Auf der anderen Seite produzierten die Steirerinnen nach guter Verteidigungsarbeit der Duchess einen Turnover, der die Entscheidung bedeutete. Bachler stellte nach einem unsportlichen Foul den Endstand zum 75:71 her, der das 1:0 in der Best of 3-Serie im Spiel um Platz 3 bedeutet.

Markus Lechner, Assistant-Coach der Duchess: „Wir waren bei unserer Man-to-man Defense nicht so konzentriert, wie wir uns das vorgenommen haben. Wir haben uns dann aber stark zurückgekämpft und einen wichtigen Sieg eingefahren. Jetzt ist das Team sicherlich voll motiviert, die Serie in Gratkorn zu beenden.“

Werferinnen Duchess: Bachler 18, Bauer 13, Wildbacher 13, Kadensky 11, Nwafor 9, Pranjic 4, Reissner 3, Macho 2, Kampitsch 2
Beste Werferinnen Gratkorn: Riecka 30, Sill 19, Pribulova 10



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.

Weitere Informationen