Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Sonntag, 15.01.2017 von Pansy/Hradil

Dukes verlieren Basketballkrimi gegen Panthers

  

 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Dukes Klosterneuburg 60  17  17  14  12 
Fürstenfeld Panthers 62  19  17  17 

In einem wahren Basketballkrimi mussten sich die Dukes in den letzten Spielsekunden hauchdünn um 2 Punkte geschlagen geben.

Angeführt vom zurückgekehrten Center Sarlija erarbeiteten sich die Fürstenfelder einen kleinen Vorsprung. Die Dukes, die heute auf den erkrankten Greimeister verzichten mussten, blieben aber dran und lagen nach zehn Minuten mit 17:19 zurück. Ein Dreier von Burgemeister bescherte den Klosterneuburgern in Minute 12 die erste Führung seit der zweiten Spielminute. Mit einer recht ansprechenden Leistung nahmen die Dukes diese auch mit in die Halbzeit, in der sie mit 34:28 vorne lagen.

Die ersten Minuten im dritten Viertel verliefen relativ ausgeglichen, erst als die Dukes nach 6 Minuten zum ersten Mal mit acht Punkten in Führung lagen, sah Coach Pit Stahl Handlungsbedarf und nahm ein Timeout. Die Fürstenfelder konnten darauffolgend ihren Rückstand bis zur letzten Viertelpause auf drei Punkte reduzieren. Im Schlussabschnitt konnten die Klosterneuburger nach kurzer Zeit ihre Führung wieder auf acht Zähler ausbauen. Doch die Fürstenfelder eroberten mit einem 10:0 Run drei Minuten vor Schluss wieder die Führung (55:57). Dreißig Sekunden vor Spielende stand es 60:59 für die Gastgeber, die Fürstenfelder konnten die Partie schlussendlich doch noch mit 60:62 gewinnen.

Kommentare:

Zoran Kostic, Headcoach Dukes: „Wir müssen in solchen Spielen an uns selbst glauben, das ist der Unterschied.“

Karl Sommer, Manager Panthers: „Es war von beiden Seiten eine Katastrophe, ein echtes Unspiel und keine Werbung für den Basketball. Letztlich haben wir glücklich gewonnen, weil Klosterneuburg noch mehr Fehler gemacht hat als wir."

Werfer Dukes: Rados 16, Vieider 12, Burgemeister 11, Bezhanishvili 7, Blazevic 7, Bas 5, Leydolf 2.
Werfer Panthers: Iliev 21, Sarlija 13, Car 12, Astl 5, Ochsenhofer 3, Radakovics 3, Zukic 3, Jandl 2.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.