Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Sonntag, 06.11.2016 von B. Hradil

Duchess auch gegen Flames stark

  
 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Duchess 72  12  25  12  23 
Basket Flames 59  14  17  13  15 

Mit einer neuerlich starken Vorstellung besiegen die BK Duchess die Basket Flames überraschend deutlich mit 72:59.

Die Duchess starteten stark in die Partie und zwangen die Flames bereits früh zu einer Auszeit. Nach einer kurzen Durststrecke gerieten sie dann in Rückstand, kämpften sie sich mit einer Dreierserie im zweiten Viertel aber zurück und übernahmen erneut die Führung, die sie zwischenzeitlich sogar auf 9 Punkte ausbauten. Sie gewannen das zweite Viertel deutlich mit 25:17 und lagen zur Pause mit 37:31 voran.

Nach der Pause begannen die Klosterneuburgerinnen wie aus der Pistole geschossen und zogen binnen drei Minuten auf 47:33 davon. Im weiteren Viertelverlauf gelangen den Duchess aber nur noch zwei Punkte und die Flames verkürzten auf 49:44. Im Schlussabschnitt kämpften sich die Gäste auf zwei Punkte heran, mit einer ganz starken Phase ab Viertelmitte stellten die Klosterneuburgerinnen aber die Weichen auf Heimsieg. Stetig bauten sie ihren Vorsprung aus und feierten am Ende einen verdienten 72:59-Sieg.

Markus Lechner, Assistant Coach der Duchess: „Das war eine super Leistung des Teams, wir haben wie schon zuletzt die Intensität hochgehalten. Im dritten Viertel haben die Flames mit ihrer Zonendefense ein wenig unseren Rhythmus gebrochen, wir haben aber wieder den Schalter umlegen können und uns zurückgekämpft. Die Teamchemie ist in dieser Saison sehr gut, jeder kämpft für jeden und heuer ist einiges möglich.“

Scorer Duchess: Nwafor 18, Bachler 16, Wildbacher 13, Kadensky 9, Eichler 6, Reissner 4, Bauer 3, Sonvilla 2, Macho 2
Beste Scorer Flames: Kolin 13, Novakovic 11, Vaigl 9



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.