Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Donnerstag, 03.11.2016 von B. Hradil

Die Schwäne kommen nach Klosterneuburg


Die Gmunden Swans kommen am Sonntag mit einem starken Kader nach Klosterneuburg. Die Dukes wollen sich nach ihrer klaren Niederlage gegen die Lions aber rehabilitieren und es den Oberösterreichern nicht leichtmachen.

Halloween war für die Dukes ein Tag zum vergessen. Die Traiskirchen Lions ließen an diesem Abend nichts anbrennen und machten mit den Klosterneuburgern kurzen Prozess. Bereits zur Halbzeit lagen sie mit 47:23 praktisch uneinholbar voran. Immerhin ließ sich Zoran Kostic‘ Team dann nicht komplett abschießen und erreichte in Hälfte zwei zumindest ein Unentschieden (38:38). 25 Ballverluste waren ausschlaggebend für die klare Niederlage – Vay, Draskovic und die Trmal-Brüder nutzten das beinhart aus. Nur 8 Assists auf Seiten der Dukes zeugen darüber hinaus von mangelhaftem Teamplay. Topscorer bei den Klosterneuburgern war einmal mehr Center Jozo Rados mit 18 Punkten und 14 Rebounds, aber auch 7 Turnovern.

Gmunden mit starkem Kader

Am kommenden Sonntag wird die Aufgabe für die Dukes nicht unbedingt leichter, denn mit den Gmunden Swans kommt eine sehr starke Truppe nach Klosterneuburg. Da sollte man sich auch nicht von der jüngsten 75:91-Niederlage gegen Meister Oberwart täuschen lassen. Bis ins Schlussviertel hielten die Oberösterreicher das Spiel offen, dann zogen die Gunners aber davon. Inside sind die Swans jedenfalls ähnlich stark besetzt wie die Dukes – Povilas Gaidys und Routinier Tilo Klette werden Jozo Rados und Christoph Greimeister das Leben sicher schwermachen. Mit Enis Murati und Daniel Friedrich stehen außerdem zwei starke Österreicher in der Starting Five, die es zusammen im Schnitt auf knapp 30 Punkte, 7 Rebounds und 8 Assists pro Spiel bringen.  Dazu gesellen sich noch die Legionäre Alex Wesby und Austin Steed – eine sehr große Herausforderung wartet also auf die junge Klosterneuburger Mannschaft.

Keys to the game

1.    40 Minuten Konzentration - keine unnötigen Turnover
2.    Teamplay
3.    Murati und Wesby nicht in den Rhythmus kommen lassen

Die interessantesten match-ups

Jozo Rados vs. Tilo Klette – Jugendlicher Leichtsinn trifft zig Jahre Erfahrung
Romed Vieider vs. Enis Murati – ein Duell auf Augenhöhe zwischen den beiden Nationalteamspielern

Personelles

Alle Spieler sind fit gemeldet

Kommentare

Zoran Kostic, Headcoach der Dukes: „Wir müssen weniger Fehler machen und das Tempo diktieren, anders können wir gegen Gmunden nicht gewinnen.“

Bernd Wimmer, Headcoach der Swans: „In Wahrheit geht es um 40 Minuten konzentrierten Basketball - dann erreichen wir auch die Ergebnisse, die wir uns vornehmen.“

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.