Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Sonntag, 09.10.2016 von B. Hradil

Start-Ziel-Sieg zum Saisonauftakt

 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Duchess 59  23  20  10 
UBI Graz 42  12  13  11 

Die BK Duchess starteten souverän die die neue AWBL-Saison und besiegten beim Auftakt UBI Graz mit 59:42.

Am Samstag wurde die neue AWBL-Saison mit drei Spielen in der Wiener Stadthalle eröffnet. Die BK Duchess trafen dabei auf UBI Graz und erwischten gleich einen guten Start, nach drei Minuten hieß es 6:0. Nachdem sich dann ein paar Fehler einschlichen, fiel die Führung nicht noch deutlicher aus und die Grazerinnen verkürzten auf 4:6, ehe die Klosterneuburger Damen das Spiel wieder in den Griff bekamen und sich auf 13:4 absetzten. Zwei Graz-Dreier machten das Spiel wieder spannend, doch erneut setzten sich die Duchess ab und lagen nach dem ersten Viertel bereits komfortabel mit 23:12 voran.

Im zweiten Viertel bekamen die Klosterneuburgerinnen erhebliche Probleme bei ihren Offensivaktionen und scorten in den ersten vier Minuten kein einziges Mal. Die Grazerinnen profitierten davon aber kaum und kamen nicht wirklich näher. Letztlich endete das zweite Viertel mit einem Low Score von 6:6 und so hielten die Duchess ihren Vorsprung bis zur Pause konstant.

Nach Seitenwechsel lief es für Klosterneuburg im Angriff wieder deutlich besser und sie fanden zu ihrem Rhythmus, nach drei Minuten hieß es 37:20, zu Viertelmitte bereits 47:23. Das war die Vorentscheidung, doch ganz geschlagen geben wollten sich die Steirerinnen noch nicht. Sie antworteten mit einem 8:0-Run, lagen nach drei Vierteln aber trotzdem deutlich mit 31:49 zurück.

Im Schlussviertel mussten die Duchess den deutlichen Vorsprung über die Zeit bringen, hatten zu Beginn aber wieder ein paar Offensivprobleme. Aber auch Graz haderte mit seinen Chancen und lag nach fünf Minuten klar mit 31:57 zurück, ehe ihnen der erste Korb gelang. Die Konzentration ließ bei den Klosterneuburgerinnen ob des großen Vorsprungs dann nach und sie scorten in den letzten fünf Minuten nur noch einmal. Dennoch konnten die Grazerinnen dem Spiel keine Wende mehr geben, am Ende gewannen die Duchess verdient mit 59:42.

Stano Stelzhammer, Headcoach der Duchess: "Angeführt von Nwafor, Bachler und Kadensky konnte unser stark verjüngtes Team die gute Vorbereitung bestätigen und zeigte über weite Strecken eine gelungene Vorstellung. Das Team zeigt die richtige Einstellung, mit konsequenter Arbeit in den Trainings wollen wir die Leistung in den kommenden Wochen bestätigen."

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.