Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Mittwoch, 27.01.2016 von A. Pansy

Dukes beenden Gruppenphase mit Niederlage

  
 Q1  Q2  Q3  Q4
BK Dukes Klosterneuburg 74  18  18  23  15 
Zlatorog Laško 96  30  24  21  21 

Die Dukes beenden das letzte Spiel der Gruppenphase des Alpe Adria Cups gegen die favorisierten Slowenen von Zlatorog Lasko mit einer 74:96 Niederlage.

Die Dukes und Zlatorog Laško liefern sich in den ersten Minuten eine ausgeglichene Partie. Dann gelingt den Slowenen allerdings ein 7:0 Rund und Laško erspielt sich einen kleinen Polster. Den Dukes passieren in dieser Phase viele unnötige Turnover und so bringen sie die Gäste immer mehr in Fahrt. Die Slowenen vergrößern ihre Führung bis zum Ende des ersten Abschnitts auf 12 Punkte (18:30).

Das Spielgeschehen ändert sich auch im zweiten Viertel nicht. Nach 2 ½ Minuten bauen die Slowenen den Vorsprung auf 17 Punkte aus, ehe die Klosterneuburger durch 4 Punkte von Greimeister und Cooke nachziehen. Danach ist allerdings wieder Laško am Drücker und baut den Vorsprung bis zur 6. Minute kontinuierlich auf 20 Zähler aus. Beim Stand von 36:54 gehen die Teams in die Halbzeitpause.

Die ersten Minuten nach Seitenwechsel verlaufen noch relativ ausgeglichen und die Dukes können zunächst sogar einige Punkte gutmachen. Dann zünden die Gäste aber wiederum den Turbo und bauen ihre Führung erstmals auf 22 Punkte aus. Die Klosterneuburger lassen sich allerdings nicht unterkriegen und  halten weiterhin dagegen. So können sie das dritte Viertel sogar mit 23:21 nach Zählern für sich entscheiden.

Auch der letzte Abschnitt beginnt mit 4 Punkten auf beiden Seiten. Dann war die Luft bei den Gastgebern allerdings draußen und so erklärt sich die letztlich deutliche 74:96 Niederlage.

Somit beenden die Dukes die AAC Gruppenphase mit einem Score von 1:5 und belegen den 4. Tabellenplatz.

Wir haben den Start verschlafen.
Armin Göttlicher, Headcoach der Dukes
Es war ein sehr interessantes Spiel, Gratulation an meine Spieler, wir haben verdient gewonnen.
Ales Pipan, Headcoach von Lasko

Dukes: Cooke 17, Greimeister 12, Bas 9, Vieider 8, Bobb 8, Suljanovic 7, Leydolf 4, Chappell 4, Burgemeister 3, Lowe 2.
Laško: Abrams 33, Vasl 18, Jurak 10, Cebasek 10, Krusic 9, Jeftic 7, Dekic 6, Lisica 2, Baric 1.



Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.