Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Mittwoch, 01.04.2015 von G. Lederer

Nach der Pause gegen die Gunners


Am Sonntag ab 18 Uhr müssen die BK Dukes bei den Redwell Oberwart Gunners. Finden Momo Lanegger und Co. nach der Cup-Pause und ohne Bobb und Cooke gleich wieder in ihren Rhythmus?

Zwei Wochen konnten die Dukes nun an Feinheiten im Training arbeiten. Zuvor musste sich die Mannschaft von Trainer Armin Göttlicher zweimal geschlagen geben. Gegen die Oberwart Gunners auswärts wollen die Babenberger am Sonntag aber wieder einen Schritt nach vorne machen.

Im NÖ-Derby gegen Traiskirchen vor heimischem Publikum gelang den Klosterneuburgern ein Traumstart. Schnell lagen die Gastgeber 14:2 vorne. Doch alles schien zu leicht zu gehen. Die Löwen kämpften sich zurück und nach dem Seitenwechsel konnten die Gastgeber ncht mehr zusetzen und verloren am Ende 69:81. Vor allem vom Freiwurf erlebten die Dukes einen rabenschwarzen Tag und trafen nur 35% ihrer Würfe (sechs von 17 Versuchen). Zudem unterliefen Kevin Payton und seinen Kollegen 15 Ballverluste. Bester Werfer war der offensiv-starke Malik Cooke mit 23 Zählern (jeweils vier von fünf vom Zweier und vom Dreier, drei von fünf vom Freiwurf, fünf Rebounds). Sonst scorte nur Re'mon Nelson (17 Punkte, sieben von neun vom Zweier, vier Assists) ebenfalls zweistellig. Jozo Rados holte noch 13 Rebounds. Bei den Lions sammelten fünf Spieler zwölf oder mehr Zähler.

Gegen den kommenden Gegner Oberwart führen die Klosterneuburger 3:1 (inkl. Cup). Zunächst siegten die Dukes zu Hause 63:61. Dejan Jeftic und Nelson führten ihre Farben mit jeweils zwölf Zählern zum Erfolg. Für die Gunners erzielte Carlos Novas Mateo 14 Punkte. Auswärts hatten die Niederösterreicher mit 87:66 klar das Nachsehen. Jeftic kam dabei ebenso auf 20 Zähler, wie Bogic Vujosevic für die Burgenländer. Im Dukes Castle behielten wieder die Hausherren mit 75:63 die Oberhand. Jesse Seilern mit 14 Zählern und J.J. Mann mit 18 Zählern waren die Topscorer. Im Cup konnte sich der BK mit 89:85 nach zwei Overtimes durchsetzen.

Die Gunners verloren in der letzten Doppelrunde ebenfalls zweimal. Daheim gegen Gmunden setzte es eine 79:82-Niederlage. Auswärts beim BC Vienna musste sich das Team von Coach Erik Braal 95:84 geschlagen geben. Vujosevic überragte mit 26 Zählern, fünf Rebounds und vier Assists. Die Mannschaft um Hannes Ochsenhofer belegt derzeit mit 14 Siegen und 17 Niederlagen Rang acht. Die Dukes liegen mit 17 Siegen und 14 Niederlagen auf Platz sechs, punktegleich mit dem Fünften Wels.  

Coach Göttlicher erklärt: "Aufgrund der Personalsituation wird es für uns alles andere als einfach in Oberwart zu bestehen."

Kapitän Curtis Bobb sowie Topscorer Cooke weilen zurzeit aus privaten Gründen in den USA und können gegen die Gunners nicht eingreifen.

Videohighlights BK Dukes vs Traiskirchen Lions (20.03.2015)


by T.Gangl

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.