Basketball Klosterneuburg

Bericht vom Donnerstag, 16.10.2014 von G. Lederer

Tabellenführer zu Gast im Dukes Castle


Am Sonntag ab 17 Uhr treffen die BK Dukes zu Hause auf die Mannschaft der Stunde in der Admiral Basketball Bundesliga, die Swans Gmunden. Nach zwei Erfolgen am Stück wartet auf die Fans im Dukes Castle nun ein wahrer Leckerbissen.

Zwei Siege feierten die Dukes letzte Woche in der Doppelrunde gegen Oberwart und in Graz. Nun steht mit Tabellenführer Gmunden ein anderes Kaliber auf dem Programm. 

Beim Ligaschlusslicht in Graz hatte das Team von Trainer Robert Langer die Partie vom Start weg im Griff. Spätestens im dritten Abschnitt konnten sich Momo Lanegger und Co. klar absetzen und sorgten bereits früh für die Entscheidung. Vor allem Inside dominierten die Babenberger. 64% vom Zweier (25 von 39 Versuchen) fanden ihr Ziel und 40:17 (!) beim Reboundverhältnis sprechen eine klare Sprache. Die Gäste zeigten starkes Teamplay, das sich bei den Scorern widerspiegelt. Lanegger (16 Punkte, fünf von sechs vom Zweier, zwei von drei vom Dreier, sechs Rebounds), Curtis Bobb (13 Punkte, vier von vier vom Zweier, neun Rebounds), Ramiz Suljanovic (13 Punkte, fünf von sechs vom Zweier, fünf Rebounds), Re'mon Nelson (13 Punkte, sechs von sechs vom Freiwurf, sechs Assists), Jozo Rados (zwölf Punkte, fünf von fünf vom Zweier, zwei von zwei vom Freiwurf, acht Rebounds) und Dejan Jeftic (elf Punkte, drei von sechs vom Dreier) trafen alle zweistellig. Kevin Payton kam noch auf neun Zähler. Die Swans waren in der letzten Saison so etwas wie der Angstgegner der Klosterneuburger. Viermal mussten sich Damir Zeleznik und seine Kollegen den Mannen vom Traunsee geschlagen geben (62:61 auwärts und 61:77 im Dukes Castle im Grunddurchgang, 87:76 auswärts und 72:90 im Dukes Castle in der Hauptrunde).

Die Oberösterreicher konnten im Sommer ihren Stamm halten. Die US-Legionäre Guard Dorian Green sowie Center Billy McShepard ergänzten das Team von Coach Kresimir Basic. Jonathan Lee, Nicholas Wright und Carlos Novas Mateo wurden abgegeben. Die Swans konnten alle ihre bisherigen fünf Saisonspiele gewinnen und sind damit Spitzenreiter in der ABL. Zuletzt feierten Matthias Mayer und Co. einen 96:81-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen den BC Vienna. Topscorer waren dabei der beste Werfer der Liga Tyler Griffey (25 Punkte, sechs Rebounds, fünf Steals), Daniel Friedrich (17 Punkte, fünf Rebounds, vier Assists) und Enis Murati (16 Punkte, fünf Rebounds). Dorian Green erzielte ein Double-Double (13 Punkte, elf Assists, fünf Rebounds).

Coach Langer gibt einen Ausblick auf die Partie: "Gmunden spielt bereits früh in der Saison in einer beneidenswerten Form - für uns wird das ein echter Gradmesser. Zu Hause im Dukes Castle ist aber alles möglich."

Jesse Seilern fehlt weiterhin aufgrund seiner Hand-OP. Er hat bereits mit der Rehab begonnen und konnte auch bereits ins Lauftraining einsteigen. Mit Kontakttraining darf der Flügelspieler frühestens Ende nächster Woche starten. Dejan Jeftic hat leichte Probleme mit dem Rücken, er sollte aber einsatzfähig sein. Jozo Rados weilt nach wie vor beim Bundesheer sollte zum Samstag-Abendtraining zur Mannschaft stoßen und am Sonntag spielen können.

Teile diesen Bericht

Basketball Klosterneuburg

Über Basketball Klosterneuburg

Wir sind der Basketballklub in Österreich mit der längsten Tradition. 10 Meistertitel in der höchsten Spielklasse machen uns zum erfolgreichsten Klub. Wir sind sowohl bei den Damen als auch bei den Herrn in der höchsten Spielklasse vertreten, gehören sowohl beim Nachwuchs in allen Alterstufen bei den Burschen und den Mädchen als auch in der Niederösterreichischen Landesliga immer zu den Besten.